WPCS 2.1.3
SAFARI PLANER
WPCS 2.1.3
Private Safari

Kenias wilder Norden und Strandabenteuer

"Echtes Abenteuer für unerschrockene Reisende in den entlegensten Winkeln Kenias"

Budgetrahmen: Erschwinglich
Land
Kenia
Reisezeit
Ganzjährig
Dauer
13 Nächte
Safariart
Lodge und Canvas, Mobile Safari
Orte
Kenianische Küste, Laikipia, Nördliches Kenia

Diese Safari ist für unerschrockene Reisende, die den WILDEN Norden Kenias erleben möchten, einschließlich der Wildnisgebiete Laikipia & Meru und des abgelegenen Turkana-Sees, sowie Zeit in einem rustikalen Camp auf einer Insel des Lamu-Archipels verbringen möchten. Die Unterkunft ist einfach, aber die Erfahrung ist die LUXUS, so wie sie sein sollte! Die “Abenteuerstufe” kann herauf- oder herabgestuft werden, so dass die Safari ideal für Paare, Gruppen von Freunden oder Familien ist.

Nach der Ankunft in Nairobi übernachten Sie in einer der vielen wunderbaren Unterkunftsmöglichkeiten, die hier angeboten werden.  Nach einem ausgiebigen Frühstück Transfer zum Flughafen Wilson für den kurzen Flug nach Norden zum Laikipia-Plateau, Zielort Laikipia Wilderness!

Laikipia Wilderness ist ein einfaches, aber komfortables Camp in einem abgelegenen Wildnisgebiet von Laikipia, das Steve und Annabel Carey gehört und von ihnen geleitet wird. Steve ist einer der legendären Guides Afrikas und Laikipia ist sein Hinterhof! Steve und Annabelle bieten Ihnen einen Aufenthalt in ihrem “Buschhaus” und Zugang zu der riesigen Wildnis und den Abenteuern, die dieser abgelegene Teil von Laikipia bietet.  Steve’s legendäre Busch-Fähigkeiten und sein Instinkt garantieren ein Abenteuer, das seinesgleichen sucht…. es ist sehr empfehlenswert! Er hat 4 herrliche Tage damit verbracht, diese riesige Wildnis auf Tag- und Nacht-Pirschfahrten zu erkunden, aber noch wichtiger sind richtige Buschwanderungen, die von wenigen Stunden bis zu ganzen Tagen dauern können, einschließlich einer Übernachtung im Fly-Camping. Es werden auch viele abwechslungsreiche Aktivitäten angeboten, so dass eine actionreiche Zeit für Jung und Alt garantiert ist.

Am letzten Morgen und nach einem ordentlichen Buschfrühstück, das im Camp serviert wird, bringen Sie Steve und das Team auf dem Landweg zu ihrem Schwestercamp Meru Wilderness im Norden Kenias. Die landschaftlich reizvolle Fahrt dauert fünf Stunden, so dass Sie unterwegs ein Lunchpaket genießen können. 

Meru Wilderness ist ein mobiles Camp, das im Meru-Nationalpark, dem wohl schönsten Nationalpark Kenias, eingerichtet wurde. Laikipia und Meru lassen sich perfekt miteinander kombinieren, da sie so sehr unterschiedlich sind, aber beide sind echte Wildnisgebiete. Meru ist tropisch und voller Flüsse und Palmen, Lichtungen mit prächtigen Feigenbäumen, Mahagonibäumen und vielem mehr.

Früher war das Unternehmen einer Safari eine große Reise (Safari bedeutet Reise auf Suaheli), und es gab keine Lodges oder permanenten Camps. Alles wurde in den Busch getragen. Das ist Meru Wilderness, ein kleines Camp für kleine Gruppen, das nur für Ihre Safari eingerichtet wurde. Einfachheit ist das Wesentliche, und wenn Sie die Wildnis lieben und sich ihr nahe fühlen wollen, ist dies der beste Weg, dies zu tun. Verbringen Sie weitere 4 Tage damit, dieses Juwel von einem Park mit Steve zu erkunden, großartige Wildtiere, Angeln und Vogelbeobachtung garantiert!

Leider geht die Zeit mit Steve zu Ende, und Sie setzen Ihr nächstes Abenteuer fort, indem Sie weiter nach Norden zum Turkana-See fliegen, Ziel Lobolo Camp! Der Flug nach Turkana ist an sich schon eine erstaunliche Erfahrung, denn Sie werden über einige der dramatischsten und abwechslungsreichsten Landschaften Afrikas fliegen!

Der Turkana-See, der innerhalb des Großen Grabenbruchs liegt, ist der größte Wüstensee der Welt. In einer uralten Landschaft gelegen, war der raue, aber eindringlich schöne See schon immer ein unerschrockenes Reiseziel für alle Reisenden. Da es einen ganzen See zu erkunden gibt, sind die Expeditionsmöglichkeiten endlos. Der Turkana-See ist kein typisches Reiseziel für Wildtiere, sondern eher ein Allheilmittel für Vogelbeobachter, Fischer, Archäologen und Abenteuerlustige im Sinne einer Expedition. Das Camp bietet zahlreiche Aktivitäten, vom Sportfischen bis zum Fliegenfischen, geführte Wanderungen, Fliegencamping, Vogelbeobachtung, Hubschrauber- und Bootssafaris, Besuche der Zentralinsel und die Liste geht weiter!

Am Ende des 3-Nächte-Aufenthalts in Lobolo nehmen Sie einen Flug zurück nach Nairobi und fliegen direkt nach Lamu an Kenias Nordküste. Der Flug kann entweder in die Stadt Lamu oder direkt zum Kiwayu Airstrip mit Mike’s Camp in der Nähe gehen. Sollten Sie nach Lamu Town fliegen, kann Kiwayu Island mit einem Schnellboot (anderthalb Stunden) oder mit einer Dhow erreicht werden, die einen 6-stündigen Transfer durchführt – beides sind aufregende Optionen. 

Mikes Camp befindet sich auf Kiwayu Island, einer der vielen unberührten idyllischen Inseln des Lamu-Archipels. Es bietet einen der wenigen Strände in Kenia, an dem man meilenweit laufen kann, ohne eine einzige Seele zu sehen. Mit vielen Höhlen und Buchten, die es zu erkunden gilt, gibt es wieder das spektakuläre Schnorcheln über eine Unzahl von Korallen. Es gibt 7 komfortable und geräumige Bandas (Zimmer) auf den Sanddünen unter den Tortilis-Bäumen. Alle haben einen herrlichen Panoramablick auf den Mangrovenbach oder den Indischen Ozean und befinden sich in völliger Privatsphäre voneinander.

Mikes Camp befindet sich an einem Ort, der eine Vielzahl von Aktivitäten bietet. Es reicht von ideal romantisch und entspannt bis hin zu actionreichen Familienferien mit mehr als genug Aktivitäten, um Kinder und Erwachsene voll und ganz zu unterhalten. Der ständige Wechsel der Gezeiten im Laufe des Monats eröffnet jeden Tag andere Möglichkeiten und bringt verschiedene Riffe, Strände, antike Ruinen und natürliche Höhlen zum Vorschein, die alle ein neues Abenteuer bieten. Auch die Winde und Meeresströmungen ändern sich das ganze Jahr über und bieten verschiedene Aktivitäten, ob Sie nun ein begeisterter Fischer, Taucher oder Drachenflieger sind. Jeden Tag werden diejenigen zufriedengestellt, die einen perfekten, leeren Strand, Sonnenschein und warmes, blaues Meer suchen, oder die sich einfach in einem Hängebett unter einem schattigen Baum entspannen und diesen sanften Himmel in sich aufnehmen möchten.

Die 5 Tage in Mike’s Camp werden nicht ausreichen und Sie werden nicht gehen wollen, aber leider wird die Zeit für den Flug zurück nach Nairobi kommen. Die Abenteuer dieser Safari werden Sie jedoch noch sehr, sehr lange begleiten!

Reiseablauf in Kürze

3 Nächte Laikipia Wilderness
3 Nächte Meru Wilderness
3 Nächte Lobolo Camp
4 Nächte Mike’s Camp

Safari Barometer

abenteuer
wildnis
wildtiere
komfort
fotografie
guiding

detaillierter reiseablauf

Laikipia entwickelt sich schnell zu einem der beliebtesten Safariziele in Kenia und das aus gutem Grund. Es bietet familiengeführte Camps mit großer Gastfreundschaft und einem echten Sinn für Abenteuer und eine unvergleichliche Vielfalt an Aktivitäten – und das alles in einem großartigen Klima!

Laikipia Wilderness liegt auf der Ol Doinyo Lemboro Ranch im zentralen Bereich von Laikipia, zwei Autostunden nördlich von Nanyuki. Eingebettet in einen Hügel oberhalb des Ewaso Narok-Flusses gibt es 6 Zelte mit Freiluft-Badezimmern, in denen Sie unter den Sternen duschen können. Zwei davon sind Standard-Zimmer und es gibt 4 Familienzelte, die aus einem Doppelzimmer bestehen, das mit einem Zweibettzimmer für kleinere Kinder verbunden ist. Eines der Familienzelte ist extragroß und für Familien mit bis zu vier Kindern gedacht, die in einem miteinander verbundenen Vierbettzimmer untergebracht sind, das neben dem Doppelzimmer liegt und ein Badezimmer auf der Rückseite hat.

Die Freiheit dieses Gebietes bedeutet, dass Sie Afrika auf eine verbundenere Weise entdecken können, als es nur aus einem fahrenden Fahrzeug heraus zu erleben. Erforschen Sie Felsen, wandern Sie entlang des Flusses, der sich seinen Weg durch diesen Teil von Laikipia bahnt, mit einem erfahrenen Guide. Wagen Sie sich durch Täler und auf Steilhänge mit endlosen Ausblicken auf die Wildnis. Bleiben Sie stehen und lauschen Sie eine Weile, einfach magisch!

Dieses Gebiet in Laikipia hat einige der atemberaubendsten Landschaften Kenias zu bieten. Es gibt keinen besseren Weg, sie zu erkunden, als zu Fuß, geführt von einem professionellen Walking Guide. Steve ist einer der besten und erfahrensten Wander-Safari Guides in Afrika und bietet eine Reihe von verschiedenen Wandererlebnissen an. Mit 25 Jahren Erfahrung bieten sie Morgen- und Nachmittagswanderungen an, oder Sie können zu einem Fly-Camp wandern, das nur für Sie eingerichtet wurde, und unter den Sternen schlafen, bevor Sie am nächsten Morgen zurück zum Camp wandern, oder Sie können eine mehrtägige Wanderung mit Übernachtung machen.

Das Gebiet beherbergt das ganze Jahr über große Elefantenherden, Löwen, Leoparden, Tüpfelhyänen, Zebras, Warzenschweine, Nilpferde im Fluss, Büffel und viele verschiedene Antilopenarten. Es wurden über 350 verschiedene Vogelarten gezählt und die Guides sind bestens ausgebildet, um Ihnen zu helfen, diese zu erkennen und zu identifizieren.

Off the beaten tourist path, Meru is often cited as a secret gem. A thriving rhino sanctuary means all of the Big Five are here and the contrast of habitats makes it one of the most spectacular parks in Kenya.

Along with neighbouring Kora National Park, it was here that George and Joy Adamson hand-raised and released Elsa the lioness and subsequently the lions used in the creation of the Born Free movie. Guests here can visit George’s grave, next to that of some of his lions. Numerous streams of crystal-clear water emanate here and tumble down to create ribbons of palm-fringed oases in what is otherwise a harsh ‘thorn-veld’. Naturally, these conditions attract wildlife and it was for this reason that Meru National Park was created.

Meru Wilderness camp comprises of the following:

Light weight tents with proper beds and carpets, shelves for clothes and a side table and solar lighting.
En-suite toilet set over a hole in the ground, known as a short drop loo.
Bucket shower in a tent near your tent. When you would like a shower, water is heated in a metal drum on an open fire and poured into the bucket which is then raised using a rope.

All the food is freshly cooked in the kitchen which is set up under the shade of a glade of trees. Delicious pizzas, quiches, home-made bread, and lots of healthy salads are produced daily, as well as unhealthy treats such as chocolate fondant, sticky toffee pudding and lemon, heaven!

Meru is tropical and full of rivers and palm trees, glades of magnificent fig trees, mahogany trees and many more. The vegetation can be thick meaning you have to work to see wildlife a bit, but the park is full of lions, giraffes, buffalo, elephant, lesser kudu, gerenuk, hippos, crocodiles, cheetah and leopard. Inside a rhino sanctuary are white and black rhino. With a huge range of habitats it is no wonder it has the greatest diversity of mammal species of any park in Kenya.

Fishing in the clear rivers of Meru usually produces enough tilapia for dinner one night, and you can fish with a fly here as the water is clear enough. Spinning rods and worms are provided.

To the far north west lies the “Jade Sea” – Lake Turkana. The largest alkaline lake in the world, it is also the planet’s largest permanent desert lake. It sits in the floor of the Great Rift Valley and is surrounded by fascinating geological and anthropological history. The shores of the lake continue to reveal hominid fossils and stone tools, searched for by the Turkana Basin Institute, set up by the famous paleoanthropologist family, the Leakey’s.

Midway along the western shore of Lake Turkana sheltered in the hollow of a spit lies Lobolo Camp, which in the local Turkana language means a place of abundant water, indeed it is an area of natural springs whose waters have given rise to a verdant oasis of foliage and distinct animal and birdlife. It is a discreet oasis with a special atmosphere of tranquillity and a halcyon spirit, “far from the maddening crowds.”

Adeptly integrated into this milieu are Lobolo’s eight ensuite safari-genre tents, with spring water showers, flushing toilets and washbasins, nestled within the extensive palm grove. Each tent has its unique remarkable varied view of the sandy beach, the lake, Central Island and the distant shoreline. The tents are elevated to give a vantage view level and are well sealed against insects or any unwelcome intruder.

Lobolo boasts the biggest swimming pool ever – Lake Turkana. The Lake’s jade colour and calm waters “when the lake is at peace” is irresistible and a swim is a must, it is so soothing and refreshing…you may not want to leave Turkana at all!

The camp offers multiple activities from sports fishing to fly fishing, guided walks, fly camping, bird watching, helicopter and boat safaris, visits to Central Island and the list goes on. With your fishing gear, all you need to do is to choose your destination and a dedicated fishing boat will be ready waiting for action.

Helicopter safaris with the feel of being close to the sky and above everything else, is another ideal and exciting way of travel to Lake Turkana and around Lake Turkana.

Right in the northern corner of the Kenyan coastline, is an archipelago of islands, seemingly stuck in time. Lamu island and its neighbor, Manda, are becoming more popular with tourists, decades after they were ‘discovered’ by Hollywood stars and European royalty. Many consider it a great alternative to Zanzibar, which some claim has lost some of its charm.

Mike’s Camp is located on Kiwayu Island, one of the many unspoilt, idyllic islands of the Lamu Archipelago, on the Kenyan Coast. You are offered your own private island where you are safe and undisturbed. Surrounded by miles of soft white sand, turquoise waters and gorgeous coral gardens, it offers one of the only beaches in Kenya on which you can walk for miles without seeing a single soul.

There are 7 comfortable and spacious bandas (rooms) on top of the sand dunes under the tortilis trees blending harmoniously into the environment. All have magnificent panoramic views of the mangrove creek, or Indian Ocean and are set in total privacy from each other. They all come with king size beds, towels, toiletries, mosquito nets, ensuite bathrooms with hand painted bucket shower and flushing toilets, and a daily laundry service. The rooms are all very spacious, extra beds can be added to accommodate families and friends.

Mikes camp is situated in a location that offers a huge array of activities. It stretches from being ideally romantic and relaxed, to action packed family holidays with more than enough activity to keep kids and adults fully entertained. The constant change of the tides throughout the month opens up different opportunities each day, exposing different reefs, beaches, ancient ruins, and natural caves all offering a new adventure. This satisfies different activities whether you’re a keen fisherman, diver or kite boarder.

Diving is fantastic from mid-October to mid-December and again from mid-January through to the end of March. In these months the wind drops and water clears offering very adventuress dives. Dive sites include a wreck dive, creek drift dives, coral garden dives and offshore dives on the knolls.

Some of the best fishing on the Kenyan coast takes place a mile offshore from Kiwayu island. This is a huge attraction to those serious fishermen. Mikes Camp has two smaller fishing boats at the camp that will take you out for a fun days fishing for sailfish, tuna, dorado, skip jack, wahoo, marlin, or creek fishing for snapper, rock cod, trevally, bone fish (rare) and many more species.

reisezeit

janfebmäraprmaijunjulaugsepoktnovdez
Kenianische Küste BestBestGoodMixedMixedGoodBestBestBestGoodGoodGood
Laikipia GoodGoodGoodMixedMixedGoodBestBestBestBestGoodGood
Nördliches Kenia BestBestGoodMixedMixedGoodBestBestBestBestMixedGood
Am besten = Am besten Gut = Gut Gemischt = Gemischt

Bereit für ein echtes Abenteuer? Sprechen Sie mit uns!

Kontaktieren Sie safariFRANK, um die Safari Ihres Lebens zu planen!

UNSERE PARTNER IN AFRIKA MACHEN IHRE TRAUMREISE WAHR

Newsletter
Abonnieren

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten
und Updates von unseren Reisen
All rights reserved © 2022 safariFRANK Pty Ltd • Privacy Policy • Website Terms of Use • Payment Conditions