Uganda

“Die Perle Afrikas”

Uganda ist einfach unglaublich! Es ist eine relativ kleine Nation im Zentrum Afrikas. Das Land liegt direkt an der Grenze zwischen den Regionen Ost, West, Nord und Süd Afrikas, und genau deshalb ist es so vielfältig.

 

Uganda

Dieses wunderschöne Land beherbergt die legendären „Mondberge“ und die Quelle des Nils, tropische Regenwälder, riesige Savannen, Sumpfgebiete, reiche Kultur, hervorragende Vogelwelt, die großen 5 afrikanischen Tiere und vieles mehr. Wenn du nur ein afrikanisches Land besuchen müsstest und innerhalb dieser Zeit so viel wie möglich erleben wolltest, wäre es schwer zu übertreffen, was Uganda bieten kann.

Uganda grenzt an Tansania, Kenia und Ruanda, was es zum perfekten Land macht, um es auf jeder ostafrikanischen Safari mit einem dieser Länder zu kombinieren. Besucher aus der ganzen Welt werden von unglaublicher Primatenvielfalt und Tracking-Erlebnissen angezogen. Die Hauptattraktion sind die Berggorillas und Ugandas Bwindi Impenetrable National Park allein ist die Heimat der Hälfte der Weltbevölkerung. Die Beobachtung dieser unglaublichen Primaten oder der wilden Schimpansen Ugandas ist die perfekte Ergänzung zu einer klassischen Safari in Kenia oder Tansania und steht bei unseren Top-Empfehlungen ganz oben!

Für uns gibt es zwei verschiedene Arten, Uganda zu besuchen:

  • Die erste und häufigste ist die Kombination mit einer anderen Safari-Destination. Diese Besucher verbringen in der Regel zwischen 1 und 7 Nächte in Uganda, wobei die Beobachtung von Primaten im Vordergrund steht.
  • Die zweite und weniger bekannte Möglichkeit, mehr als 7 Nächte hier zu verbringen, und die unglaubliche Vielfalt zwischen seinen Nationalparks zu erleben. Das funktioniert besonders gut, da Reisen in Uganda für längere Aufenthalte besonders günstig sein können. Wenn Du mit wenig Budget reist und mehr für dein Geld bekommen möchtest, dann ist dies eine gute Möglichkeit, das zu tun.

Tipp: Das Aufspüren von Berggorillas kostet hier derzeit weniger als die Hälfte des Preises pro Wanderung als im benachbarten Ruanda. Dies hat den Tourismus in Uganda für preisbewusste Reisende massiv erhöht.

 

Ein bisschen Inspiration für deine Safari in Uganda:

Fast Facts

  • Uganda hat eine Bevölkerung von etwa 43 Millionen Menschen, die aus mehr als 50 Stämmen besteht.
  • Englisch ist die Landessprache Ugandas, die das internationale Reisen zum Kinderspiel macht.
  • Uganda ist die Heimat von etwa der Hälfte der Berggorillas der Welt.
  • Der ugandische Schilling ist die lokale Währung.
  • Gelbfieberimpfungen sind obligatorisch, damit Besucher Zugang zu Uganda erhalten.
  • Visa sind für die meisten Touristen, die nach Uganda reisen, erforderlich und können vor der Ankunft online beantragt werden.

Warum es uns dort gefällt:

  • Wir lieben die unglaublich warmen und freundlichen Menschen.
  • Die Biodiversität Ugandas ist atemberaubend, insbesondere für Primaten und Vögel.
  • Die große Vielfalt an Erfahrungen vom Wildwasser-Rafting bis hin zu kulturellen Erlebnissen.
  • Uganda bietet ganzjährig Safari-Tourismus, da die Temperaturen ziemlich konstant sind.
  • Uganda ist die Heimat von Schimpansen und Berggorillas!
  • Uganda ist ideal für preisbewusste Reisende.

Abenteuer in Uganda

Schimpansen Trekking Uganda

Mehr

Gorilla Trekking Uganda

Mehr

Reisezeit

janfebmäraprmaijunjulaugsepoktnovdez
Ruwenzori Gebirge BestBestBestGoodGoodBestBestBestBestGoodGoodBest
Ugandas Naturschutzgebiete BestBestGoodGoodGoodBestBestBestGoodGoodGoodBest
Am besten = Am besten Gut = Gut Gemischt = Gemischt

Reisezeit

Uganda hat das ganze Jahr über Safari-Tourismus und die meisten Orte bleiben während der Regenzeit geöffnet. Ähnlich wie in Tansania gibt es in den meisten Ländern 2 Trocken- und 2 Regenzeiten. Im Allgemeinen hat das Land jedoch eine hohe jährliche Niederschlagsmenge und es kann das ganze Jahr über regnen. Allerdings, wenn es regnet, ist es typischerweise in kurzen Regenschüben, die nur wenige Stunden dauern und den Rest des Tages klar und sonnig lassen.

Die beste Reisezeit für Uganda hängt davon ab, welchen der beiden oben genannten Safari-Stile du in Uganda erleben möchtest.

  •  Wenn du hauptsächlich die Primaten besuchst, ist es am besten, sie in der Trockenzeit zu sehen. Diese findet zwischen Dezember und Februar und zwischen Juni und August statt, wenn die Regenwälder weniger Regen abbekommen. Es ist wichtig zu beachten, dass es zwar weniger Regen gibt, aber doch noch zufällig und häufig regnet, jeodch weniger als während der „Trockenzeit“.
  • Wenn du für längere Zeit nach Uganda kommst, um den Rest der Tierwelt und der Nationalparks zu erleben, insbesondere die mit der typischen Savanne, empfehlen wir dir, während der feuchteren Monate zu reisen. Das mag etwas seltsam und unintuitiv klingen, aber siehe unten!

 

Worüber niemand spricht:

Eine wichtige Tatsache, über die niemand in Uganda spricht, ist, dass die Parkbehörden die Gräser der Savanne/Grasland, die sie gegen Ende der Trockenzeit zur Vorbereitung auf die kommenden Regenfälle haben, verbrennen. Das bedeutet, dass große Teile der Parks verbrannt sind und für die Fotografie besonders unattraktiv sind. Es liegt auch ein großer Schleier in der Luft, der die Fotografie und die Fernsicht definitiv beeinträchtigt.

Wenn du erhöhte Niederschläge und schlechtere Straßenverhältnisse für üppige grüne Vegetation, klare, frische Luft und bessere Sicht austauschen kannst, dann empfehlen wir dir den Besuch in einer Regenzeit. Die Regenzeiten liegen zwischen März und Mai und wieder zwischen September und Dezember. Die Wildbeobachtung und die Wildtierdichte ändern sich zwischen der Regen- und Trockenzeit kaum.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Daten der Gorilla-Tracking-Genehmigung nicht austauschbar sind. Das bedeutet, dass du, wenn es am Tag deiner Genehmigung doch einmal regnet, nicht umplanen kannst. Am besten ist es, sich mit Kleidung und Ausrüstung darauf vorzubereiten. Dies ist ein weiterer Grund, warum wir Gorillatracking in einer der Trockenzeiten bevorzugen, da das Regenrisiko geringer ist.

 

Safaris in Uganda

Lodge und Canvas 7 Nächte Uganda 4 bis 8 Gäste Januar bis Oktober
Preis ab 6910 EUR

"Die ultimative Primaten-Safari von Gesa & Frank in den besten Lodges & Hotspots Ugandas"

Tipp

Es gibt mehrere Wälder in Uganda, in denen du wilde Schimpansen verfolgen kannst. Einige dieser Wälder sind erschwinglicher als andere, also warum nicht bei deiner nächsten Reise mehrere Familien dieser unglaublichen Primaten verfolgen?

Bereit für ein Abenteuer? Lass uns starten!

Kontaktiere safariFRANK, um die Safari deines Lebens zu starten!