×
WPCS 2.2.0

Was muss ich alles für einen Ranger-Kurs einpacken?

22 September 2018
frank steenhuisen safari guide photographer

Author: Frank Steenhuisen

Safari Guide

Zuletzt aktualisiert November 22, 2018

Endlich habt ihr euch durchgerungen einen Kurs über uns zu buchen und steck mitten in den Vorbereitungen und da ist natürlich die größte Frage, was ihr alles einpacken sollt? Was braucht man während einer Ranger-Ausbildung eigentlich alles? Neutrale Kleidung? Vielleicht habt ihr euch dazu ja auch schon wie Gesa damals schwarze und weiße Kleidung rausgelegt? Wer Gesa Buch gelesen hat, weiß natürlich, dass das gar nicht geht, denn nur die Beute trägt Schwarz/Weiß, man denke an das Zebra ????.

Wir machen es euch deswegen ein bisschen einfacher und haben mal zusammengefasst was ihr alles einpacken solltet für einen Ranger-Kurs:

  • Geeignete Wanderschuhe (Hikingstiefel). Dornen gehen direkt durch jeden Sportschuhe!
  • Ein Paar Sneakers als back-up für deine Wanderschuhe
  • Gamaschen, als Schutz bei Buschwanderungen
  • Elektrolytpackungen im Falle von Dehydrierung
  • Ein Gel für leichte Muskelverletzungen, wie Zerrungen u.ä. (Reparil Gel/Voltaren etc.)
  • Sandalen oder Flip Flops für das Camp selbst
  • Khakifarbene (oder neutrale, naturfarbene) Kleidung für Aktivitäten (Safari und Buschwanderungen)
  • Eine warme Jacke und einen warmen Pullover
  • Handschuhe, Mütze und Schal, da es vor allem im Winter sehr kalt bei den Morgenfahrten und am Abend werden kann
  • Einen Hut der Kopf und Nacken schützt
  • Sonnencreme
  • Persönliche Hygieneartikel und ein Handtuch
  • Eine starke Taschenlampe für im und um das Camp (Option, als freistehende Lampe im Zelt)
  • Eine Stirnlampe
  • Extra Batterien
  • Schlafsack (die Schulen stellen nur Bettlacken und Kissen zur Verfügung), persönliches Kissen, falls einem das lieber ist, eine extra Decke im Winter
  • Eine aufrollbare Campingmatratze und Kissen für Übernachtungen außerhalb des Camps (nicht nötig für Kurse von 7 und 14 Tagen)
  • Stifte/Bleistifte
  • Notizbuch/Notizzettel
  • Regenmantel oder Poncho
  • Mücken- & Insektenschutz
  • Wasserflaschen für mind. 2 Liter. Wir empfehlen eine Camelback oder einen MTB oder Wasserbeutel für Wanderungen
  • Snacks und Zigaretten (falls Raucher) – es gibt keine Shops in der Nähe! Bitte reichlich Energieriegel und Nüsse für die anspruchsvollen Buschwanderungen einpacken
  • Field Guide Buch nach Belieben
  • Fernglas
  • Roberts’ Birds Handy App oder ein Vogelbuch ist unabdingbar für die Vogelbeobachtungskurse
  • Kamera
  • Rucksack / Tagesrucksack
  • Persönliche, benötigte Medizin – bitte genug Vorrat mitbringen, da wir keine Medizin für Studenten kaufen oder liefern lassen können
  • Kopien des Reisepasses
  • Bargeld (in den Südafrikanischen Camps – nur Rand möglich) – genug Cash für die gesamte Zeit deines Aufenthaltes, falls du beabsichtigt etwas im Camp Shop zu kaufen
  • Es gibt keinen einfachen Zugang zu den nächstgelegenen Dörfern in denen es Automaten gibt, dazu kann es sein, dass diese nicht immer funktionieren)
  • Bargeld (Mashatu Camp – nur PULA) – genug Cash für die gesamte Zeit deines Aufenthaltes, falls du beabsichtigt etwas im Camp Shop zu kaufen. Das Mashatu Camp ist sehr abgelegen und es gibt keinen Zugang zu Geldautomaten
  • Batteriebetriebene Wecker (Handywecker funktionieren bei leerem Akku nicht und die Studenten brauchen einen Wecker, um rechtzeitig aufzustehen)
  • Pflaster
  • Falls du ein Musikinstrument spielst, kannst du das gerne mitbringen
  • Radios und CD-Player sind nicht erlaubt
  • Persönliche MP3 Player und Ipods mit Kopfhörern können mit Rücksicht auf Mitstudenten und die Umwelt benutzt werden

 

Extra Bedarf für diejenigen, die den FGASA Trails Guide Kurs machen:

  • Da der Fokus auf Buschwanderungen liegt, bring bitte einen Wasserbeutel für mind. 6 Liter
  • Du brauchst einen großen Tagesrucksack, da du Erste-Hilfe-Kästen, Wasser und Snacks tragen musst

 

So das sollte es erst mal gewesen sein. Natürlich hat man am Ende immer viel zu viel dabei ????.

Viel Spaß beim Packen und den Vorbereitungen! Und solltet ihr Fragen haben, könnt ihr euch natürlich immer bei uns melden.

 

Training Tracks   South Africa Training Gesa Landrover 1 South Africa Training coffee fireplace 1 South Africa Training baby elephant 1

frank steenhuisen safari guide photographer

Frank Steenhuisen

Originally from Pretoria, South Africa, Frank Steenhuisen's early exposure to the wilderness of the Greater Kruger National Park ignited a lifelong passion for wildlife and conservation. Despite relocating to Australia during his youth, Frank's heart remained in Africa, leading him back to become a professional safari guide.

Bereit für ein Abenteuer? Lassen Sie uns starten!

Schicken Sie uns eine Nachricht mit Ihren Wünschen und Vorstellungen und wir helfen Ihnen Ihren Traum wahr werden zu lassen!

Unsere Partner In Afrika Machen Ihre Traumreise Wahr