WPCS 2.1.3
SAFARI PLANER
WPCS 2.1.3
Private Safari

Great Rift Valley Trekking & Early Man

„Eine der dramatischsten Wanderungen in Ostafrika“

Budgetrahmen: Mittelklasse
Land
Tansania
Reisezeit
Ganzjährig
Dauer
10 Nächte
Safariart
Climbing & Trekking
Orte
Nördliches Tansania
Mindestalter
8

Dieses Zeitreise-Abenteuer richtet sich an Gäste, die besondere Erlebnisse abseits der ausgetretenen Pfade suchen – im Einklang und mit Respekt vor der Natur, aber auch mit genau dem richtigen Maß an Komfort, um ein erstklassiges und ausgewogenes Abenteuer zu gewährleisten.

Dies ist ein Trek, der seinen Verlauf durch Jahrtausende der Evolutionsgeschichte nimmt: von den noch relativ jungen menschlichen Fußspuren direkt am Camp am Lake Natron, den ganzen Weg weiter bis nach Olduvai, das allgemein als „eine der wichtigsten paläoanthropologischen Stätten der Welt“ bekannt ist und die frühesten Zeugnisse unserer Vorfahren beheimatet.

Die Olduvai-Schlucht ist bekannt als die „Wiege des Menschen“. Diese Trekking-Expedition führt uns an den Puls der Geschichte der Menschheit, von der Geologie bis hin zu über 250 Millionen Jahre existierende Landschaften. Diese Expedition findet auch genau zum richtigen Zeitpunkt statt, das Gnu in der zentralen oder nördlichen Serengeti zu erleben – entweder vor oder nach dem Trek.

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören der Gregorianische Grabenbruch, die Sanjan-Schlucht, die Gol-Berge, die Olduvai-Schlucht und die Ol Karien-Schlucht.

 

Reiseablauf in Kürze

1 Nacht Ngare Sero Mountain Lodge

1 Nacht Empakai Expedition Camp

1 Nacht Leonotis Expedition Camp

2 Nacht Lake Natron Camp

2 Nacht Sanjan Expedition Camp

2 Nacht Piyaya Expedition Camp

1 Nacht Ndutu Safari Lodge

Safari Barometer

abenteuer
wildnis
wildtiere
komfort
fotografie
guiding

detaillierter reiseablauf

Arusha

Am Fuße des Berges Meru befindet sich die weitläufige Stadt Arusha – berühmt als DIE Safari-Hauptstadt im Norden Tansanias schlechthin. Sie bildet den idealen Ausgangspunkt, um diese bemerkenswert malerische Umgebung zu erkunden, die unter anderem den majestätischen Kilimandscharo sowie die Nationalparks Manyara, Tarangire und Ngorongoro beheimatet. Arusha mit seinem gemäßigten Klima und der üppigen Umgebung ist ein guter Ort, um sich ein oder zwei Tage von der Safari zu erholen. Besucher können sich darauf freuen, den Serengeti-Nationalpark mit seiner reichen Tier- und Pflanzenwelt zu erkunden, den fantastische Arusha-Nationalpark zu besuchen und sich der Herausforderung zu stellen, Afrikas fünfthöchsten Berg, den Mount Meru, zu erklimmen.

 

Tagesprogramm

Bei der Ankunft am Kilimanjaro Airport müssen Sie die Einreise mit den Verantwortlichen abklären und Ihr Gepäck abholen, bevor Sie dann durch die Zollkontrolle ghen.

Hinweis: Halte Sie Ihren Impfpass bereit, denn der Impfnachweis für Gelbfieber wird bei der Ankunft überprüft.

Willkommen in Tansania! Sie treffen den Fahrer in der Ankunftshalle und Sie treteb die etwa 30-minütige Fahrt nach Arusha an.

Übernachtung: Ngare Sero Mountain Lodge

Ngorongoro Naturschutzgebiet

Das Ngorongoro Naturschutzgebiet liegt im Kraterhochland im Norden Tansanias und ist vor allem für seine archäologische und geologische Bedeutsamkeit, seine reiche Tierwelt und seine wunderschöne Landschaft bekannt. Das Schutzgebiet umfasst den berühmten Krater, die berühmte Olduvai-Schlucht sowie weite Ebenen mit Grasland, Wäldern und Bergen, die sich bis in die Serengeti erstrecken. Das 8.000 Quadratkilometer große Schutzgebiet ist berühmt für seine natürliche Schönheit und zählt zum UNESCO Weltkulturerbe. Die Besucher strömen hierher, um die spektakuläre Aussicht auf den Ngorongoro-Krater zu genießen, der als eines der sieben Naturwunder Afrikas gilt und für seine natürliche Schönheit und seine reiche Tierwelt geschätzt wird. Zu den beliebten Aktivitäten hier gehören Mountainbiking, Wandern, Pirschfahrten, Buschwanderungen oder auch der Besuch eines lokalen Maasai-Dorfes.

 

Tagesprogramm

Nach einem reichhaltigen Frühstück erkunden Sie die Ngare Sero Mountain Lodge und treffen Ihre Reiseleiter. Es folgt der Transfer von Arusha zum Empakai-Krater, der bis zu 5 Stunden dauern kann.

Bei der Ankunft am Empakai-Krater gibt es die Möglichkeit, in den Krater hinabzusteigen. Dies ist ein etwa 40-minütiger Abstieg und kann, je nach Jahreszeit, ziemlich rutschig sein. Doch es lohnt sich, denn es ist eine großartige Wanderung, die mit einer atemberaubenden Aussicht gekrönt wird. Flamingos sind oft beim Fliegen in den Krater zu beobachten oder wie sie im See auf dem Grund des Kraters nach Nahrung suchen. Vor dem Abendessen können Sie noch schön heiß duschen!

Wanderung: 4km, 2 Stunden

Übernachtung: Empakai Camp        

Das Empakai Camp liegt direkt am Rande des Empakai-Kraters mit spektakulärem Blick in den Krater. Dies ist eine wirklich besondere und einzigartige Location und noch dazu ein großartiger Ort, um Vögel zu beobachten. Sie ist ist auch der Ausgangspunkt für den Great Rift Valley Trek (Empakai nach Natron).

Gregorianische Grabenbruch

Das weltberühmte Eastern Rift Valley führt durch Kenia und den Norden Tansanias. Dieser Abschnitt ist auch bekannt als das Gregorianische oder Gregory Rift Valley. Das „Great Rift Valley“ erstreckt sich über 6000 Kilometer von Nordsyrien im Nahen Osten bis hin nach Mosambik im südlichen Afrika. Es beinhaltet eine Vielzahl von glitzernden Seen, Vulkanen, Kratern, endlosen Wüstenlandschaften, majestätischen Bergen und alten sanften Hügeln. Die Besucher können sich hier auf eine Vielzahl von spannenden Aktivitäten freuen: die Erkundung der majestätischen tansanischen Vulkane Ngorongoro, Empakai, Olmoti und Lengai; die Entdeckung des Natronsees, ein riesiger Mineralsee; und die Besichtigung des legendären Bergs Kilimandscharo – den höchsten Berg Afrikas. Andere beliebte Aktivitäten sind: Wandern, Wildbeobachtung, Trekking, geführte Wanderungen, Vogelbeobachtung, Golf und Besichtigungen von Maasai-Dörfern.

 

Tagesprogramm

Trekking auf dem Empakai Rim und hinunter ins Herz des Grabens

Wanderung: 16km, 4-6 Stunden

Die Morgendämmerung zieht auf und dank unserer erhöhten Lage erleben wir einen spektakulären Sonnenaufgang! Während wir gemütlich frühstücken, baut unsere Crew das Camp ab und schickt es mit Eseln weiter voraus. Dann begeben wir uns gemeinsam mit Maasai-Führern auf den Weg durch malerische Maasai-Dörfer und sanfte Hügel. Das Mittagessen kann unterwegs als Picknick eingenommen werden. Wenn die Gäste besonders fit sind, kann auch ein spätes Mittagessen im Camp eingenommen werden. Am späten Nachmittag empfehlen wir wärmstens ist eine Wanderung zu einem nahegelegenen Aussichtspunkt – der perfekte Ort für einen Sundowner!

Übernachtung: Leonotis Camp        

Dies ist eine ganz besondere Location, eingebettet in den Großen Grabenbruch. Sie befindet sich direkt unter dem Empakai-Krater und auf dem Weg zum Natronsee in einem Wäldchen mit magischen Akazienbäumen. Dieses Camp, das nur zu Fuß zugänglich ist, befindet sich auf halbem Weg auf dem Great Rift Valley Trek und ist ein wichtiger Bestandteil einer erstaunlichen Reise und Naturschutzmaßnahme zum Schutz dieses gefährdeten Waldes.

Natronsee

Der Natronsee befindet sich im ostafrikanischen Land Tansania. Er wird von mineralreichen heißen Quellen gespeist und ist weniger als drei Meter tief. Bei hoher Verdunstung bleiben viele Salze und Mineralien zurück, das Vulkankarbonat färbt das Wasser markant rot und die Temperatur kann bis zu 50 Grad Celsius erreichen. Aufgrund dessen ist der See der ideale Brutplatz für den gefährdeten Zwergflamingo. Gleichzeitig gilt er aber auch als der tödlichste See des Landes, da durch den hohen Natriumkarbonatgehalt im Wasser die Tiere, die ihm zu nahe kommen, verkalkt und versteinert werden. Besucher können den Ol Doinyo L’Engai, einen aktiven Vulkan, besteigen, das umliegende Gelände mit seinen zerklüfteten Bergen, Grasebenen und Schluchten erkunden und eine Vielzahl von Wildtieren beobachten.

 

Tagesprogramm

Abstieg in den Grabenbruch zur Basis von Lengai, dem aktiven Vulkan

Wanderung: 14km, 4-6 Stunden

Der letzte Abschnitt der Wanderung bietet zwei Möglichkeiten: eine kürzere Wanderung oder eine längere, anstrengendere Option direkt an der Grabenwand entlang. Der Ausblick mit dem aktiven Vulkan Oldoinyo Lengai im Vordergrund ist einfach spektakulär. Hier ist besonders deutlich zu sehen, wie sehr dieser Vulkan die Umgebung beeinflusst, von der Hydrologie bis zum Lebensstil. Unten auf der Grabenebene angekommen, werden wir abgeholt und zum Lake Natron Camp, Ngare Sero, gebracht. Hier haben wir die wunderbare Möglichkeit, in die natürlichen Pools zu springen, um uns abzukühlen. Dazu werden fantastische Sonnenuntergänge an einer Vielzahl von schönen Orten in der Nähe des Camps serviert.

Übernachtung: Lake Natron Camp

Am Rande des Lake Natron gelegen, bildet dieses 10-Zelt-Luxuszeltlager die perfekte Basis für großartige Abenteuer! Fußläufig erreichbar befinden sich die menschlichen Fußabdrücke und der Natronsee, Brutstätte für über eine Million Flamingos. Durch die tolle Lage ist das Camp auch der perfekte Endpunkt für unsere Wanderung von Empakai zum Natronsee, die Wanderung zum Großen Grabenbruch sowie für eine Reihe anderer Aktivitäten und Expeditionen in Kombination mit nördlichen Tansania-Safaris.

 

Tagesprogramm

Abenteuer in Natron

Der Lake Natron bietet eine Vielzahl von Aktivitäten, die sich sehr gut mit Spaziergängen bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang in der Nähe des Camps verbinden lassen. Während der Hitze des Tages bietet die nahe gelegene Ngare Sero Schlucht Abkühlung, durch die Sie entlang von wunderschönen Wasserfällen spazieren kannst. Während Ihres Aufenthaltes unterstützen Sie die Mitarbeiter, damit Ihre Zeit hier so abenteuerlich oder auch erholsam wird, wie Sie es sich wünschen.

Dinner & Übernachtung: Lake Natron Camp

Tagesprogramm

Auf der Spuren der Maasai Wanderung

Wanderung: 10km, 4-6 Stunden

Wir wachen früh auf und fahren an den Rand des Grabenbruchs. Hier wandern wir den Steilhang hinauf und folgen den Pfaden, die von den Maasai benutzt werden, um ihre Rinder auf die reichen Weiden darüber zu treiben. Die Morgendämmerung bricht an und wir genießen einen atemberaubenden Sonnenaufgang über dem weitläufigen Grabenbruch. Unser Safarifahrzeug holt uns dann oben ab und wir fahren über die Salei-Ebene bis zur Sanjan-Schlucht und zu unserem Camp. Hier können Sie sich erst mal entspannen, bevor wir uns am späten Nachmittag mit unseren Maasai-Guides tief in die Sanjan-Schlucht hineinbewegen.

Übernachtung: Sanjan Expedition Camp    

 

Tagesprogramm

Olkarien and Sanjan Schluchten

Wanderung: ca. 5 km – oder so viel oder so wenig, wie Sie möchten

Der Sonnenaufgang, den wir vom Camp aus betrachten, ist schlicht atemberaubend. Heute können es uns leisten, den Tag gemütlich anzugehen. Dann fahren wir zu  Olkarien-Schlucht, in die wir uns zu einem Picknick begeben. Dieser wunderbare Ort lädt zum Entdecken ein und ist einer der wichtigsten Nistplätze der Sperbergeier. Wir erkunden das Gebiet, bevor wir zurück zum Camp fahren. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um einen malerischen Sundowner zu erleben, sei es die Fahrt zu Sehenswürdigkeiten mit fantastischen Ausblicken oder aber zu den weiten Ebenen in der Nähe.

Übernachtung: Sanjan Expedition Camp    

Tagesprogramm

Wanderung in den Gol Bergen

Wanderung: 10km, 4 Stunden

Wir frühstücken, während unser Team das Camp auflöst und sich auf die Wanderung vorbereitet. Je nach Jahreszeit verläuft die Route oberhalb der Sanjan-Schlucht oder über die Hügel im Süden hinweg. Unterwegs machen wir ein Picknick, überqueren schließlich den Quellsandfluss und gelangen in unser Buschlager. Zeit zum Nachdenken und Entspannen am Lagerfeuer!

Übernachtung: Piyaya Expedition Camp    

Das Piyaya Camp liegt am Fuße des Gol-Berges und ist ein abgelegener Campingplatz in Loliondo, der sich etwas außerhalb des Serengeti-Nationalparks befindet. Die Unterkunft besteht aus 6 Zelten mit eigenem Bad und einem Essenszelt. Gäste haben die Möglichkeit, die Maasai-Dörfer zu erkunden, hautnah die Wildnis zu erleben und die atemberaubenden Aussichten zu genießen.

Tagesprogramm

Piyaya erkunden

Wanderung: Open end-Wanderungen und -Erkundungen

Abhängig von der Jahreszeit können Sie sich auf eine Pirschfahrt in der Nähe begeben oder aber Sie wandern zu spannenden geheimen Orten. Piyaya ist bekannt dafür, ein Zufluchtsort für die frühe Menschheit zu sein – mit Frischwasser-Quellen über das gesamte Jahr hinweg. Dies ermöglichte Mensch und Tier hier in den härtesten Zeiten überleben. Es ist ein Abenteuer, die sanften Hügel und geheimen Höhlen zu erkunden oder Spaziergänge mit Maasai-Kriegern zu unternehmen! Wenn die Migration durch dieses Gebiet stattfindet, können Sie auch zu einer Pirschfahrt aufbrechen – Ihr Reiseleiter und sein Team unterstützen Sie dabei, das Beste aus diesem Tag zu machen.

Übernachtung: Piyaya Expedition Camp

Südliche Serengeti

Die Serengeti zählt zusammen mit dem kenianischen Masai Mara Wildpark zu den berühmtesten Wildparks in Afrika. Das Bild von Akazienbäumen auf einer endlosen Grasebene ist für viele der Inbegriff von Afrika. Füge noch einen Maasai-Krieger und einige Rinder hinzu, und das Bild ist perfekt. Die jährliche Gnu-Wanderung durch die Serengeti und die Masai Mara ist die größte Massenmigration von Landsäugetieren auf dem Planeten –mehr als eine Million Tiere folgen dem Regen. Doch das ist längst nicht alles an wilden Tieren: zu beobachten sind zudem große Rudel von Löwen, Elefanten und Giraffen im Grasland, Gazellen und Elenantilopen – um nur einige zu nennen.

 

Tagesprogramm

Transfer nach Ndutu

Von Piyaya aus fahren wir in das Naturschutzgebiet Ngorongoro, den der Grenze zu den Serengeti-Ebenen. Tatsächlich ist dies der Ort, wo sich die jährliche Migration von Gnus und den damit einhergehenden Pflanzenfressern versammeln. Auf dem Weg in ein Gebiet namens Ndutu ist der Besuch der Olduvai-Schlucht ein absolutes Muss und das Finale in der Geschichte des Menschen, die im Natronsee ihren Ursprung hat. Von hier aus geht es nach Ndutu für eine Pirschfahrt am Nachmittag (Anmerkung: Hier gibt es zu jeder Jahreszeit viele Wildtiere, vom Leoparden / Löwen bis hin zum einheimischen Pflanzenfresser).

Übernachtung: Ndutu Safari Lodge

Eine traditionelle Safari-Lodge inmitten einer außergewöhnlichen Wildnisumgebung.

 

Tagesprogramm

Es besteht noch die Möglichkeit für eine morgendliche Pirschfahrt, bevor wir Sie pünktlich zur Landebahn in Ndutu bringen, von wo aus Ihr Leichtflugzeug nach Arusha startet.

Nach der Ankunft in Arusha steigen Sie aus und holen Ihr Gepäck ab. Hier treffen Sie einen Fahrer, der Sie zum Kilimanjaro Airport für Ihren Weiterflug nach Hause bringt.

reisezeit

janfebmäraprmaijunjulaugsepoktnovdez
Nördliches Tansania GoodGoodGoodMixedMixedBestBestBestBestBestGoodGood
Am besten = Am besten Gut = Gut Gemischt = Gemischt

Bereit für ein Abenteuer? Lassen Sie uns starten!

Kontaktieren Sie safariFRANK, um die Safari Ihres Lebens zu planen!

UNSERE PARTNER IN AFRIKA MACHEN IHRE TRAUMREISE WAHR

Newsletter
Abonnieren

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten
und Updates von unseren Reisen
All rights reserved © 2022 safariFRANK Pty Ltd • Privacy Policy • Website Terms of Use • Payment Conditions