11 Nächte Nord-Tansania Abenteuer-Safari | SafariFRANK
Private Safari

11 Nächte Nord-Tansania Abenteuer-Safari

„Eine Abenteuer-Safari, die das BESTE von Nord-Tansania präsentiert"

Preis ab 7010 EUR
Land
Tansania
Reisezeit
August bis November
Dauer
11 Nächte
Safariart
Lodge und Canvas
Mindestalter
12

Unser Aushängeschild, die Nord Tansania-Safari, bietet Ihnen eine große Bandbreite an Erlebnissen: den Tarangire-Nationalpark voller Elefanten, die besten Seiten des Manyara-Sees, die legendären Big Five im Ngorongoro-Krater, die spannende Maasai-Kultur in deinem Camp, Serengeti-Pirschfahrten mit Blick auf eine Vielzahl von Raubtieren, Serengeti Walking Safaris und als Höhepunkt die Wanderung der Gnus über den Mara Fluss. Zusammengefasst: Das perfekte Paket!

Sie sind auf der Suche nach einer außergewöhnlichen All-in-one-Abenteuersafari im Norden Tansanias? Glückwunsch, denn Sie haben sie hiermit gefunden!

Von Arusha aus machen Sie sich auf den Weg in den Tarangire-Nationalpark, wo Sie das Elefantenparadies während einer ganztägigen Pirschfahrt erleben. Dann geht weiter für zwei Nächte in den Lake Manyara Nationalpark. Dort stehen für Sie Pirschfahrten, ein morgendlicher Spaziergang am Seeufer, optionale Nachtfahrten, eine Dorftour sowie ein Waldspaziergang unter Baumkronen auf dem Programm! Anschließend fahren Sie in das Ngorongoro Hochland, wo Sie die Maasai-Kultur hautnah erleben werden und Sie sich im Ngorongoro-Krater auf die Suche nach den Big Five begeben. Schließlich unternehmen Sie eine ganztägige Pirschfahrt von Ngorongoro in die zentrale Serengeti, wo Sie in einem umweltfreundlichen Camp übernachten. Danach führt Sie der Weg in den Norden in das Serengeti Walking Camp, wo Sie gemeinsam mit außergewöhnlichen Wanderführern an Wander-Safaris in abgelegene Teile der Serengeti teilnehmen. Zum Abschluss folgen zwei ganze Tage mit Pirschfahrten, bei denen Sie die jährliche Gnu-Migration über den Mara Fluss beobachten können. Und schließlich begeben Sie sich ins Flugzeug  für Ihre Rückreise nach Arusha und genießen einen malerischen Flug über die Serengeti und den Ngorongoro.

Diese 11-Nächte Nord-Tansania Abenteuer-Safari bietet eine Menge an abwechslungsreichen Unternehmungen und eignet sich für alle gleichermaßen – von Paaren, über Familien mit älteren Kindern bis hin zu größeren Gruppen. Die Unterkünfte während dieser Safari (mit Ausnahme des Katambuga-Haus) sind ausschließlich Segeltuchzelte, die in Größe und Luxus variieren – aber allesamt Komfort, Sicherheit sowie eine außergewöhnliche Qualität garantieren. Die Zelte sind umweltfreundlich und befinden sich in außergewöhnlichen Lagen, abgeschieden von andern Touristengruppen.

Action pur, eine Vielzahl an abwechslungsreichen Aktivitäten, außergewöhnliche Guides, eine faszinierende Tierwelt und atemberaubende Landschaften – es ist nicht besonders schwer nachzuvollziehen, warum dies unsere Lieblingssafari im Norden Tansanias ist – und warum es bald auch Ihre ist!

 

Reiseablauf in Kürze

1 Nacht Katambuga House

1 Nacht Corfield’s Camp

2 Nächte Manyara Green Camp

2 Nächte Mysigio Camp

1 Nacht Pembezoni Camp

2 Nächte Wayo Serengeti Walking Camp

2 Nächte Kogatende Green Camp

Safari Barometer

abenteuer
wildnis
wildtiere
komfort
fotografie
guiding

detaillierter reiseablauf

Nach Ihrer Ankunft am Kilimanjaro International Airport werden Sie von einem Fahrer abgeholt und zum Katambuga-Haus gebracht, wo Sie Ihre erste Nacht verbringen werden, sich entspannen und von der Anreise erholen können.

Das Katambuga-Haus ist eine elegante und stilvolle 6-Zimmer-Hütte, die sich nahe Arusha in einem weitläufigen Gelände auf dem Endurance Anwesen befindet. Mit viel Liebe zum Detail, fürsorglichem Personal und ausgezeichneter Küche bildet das Katambuga House eine ganz eigene Welt für sich.

Nach einem kurzen Transfer von Katambuga zum Tarangire-Nationalpark können Sie dort über den gesamten Tag die Wildtiere beobachten. Tarangire ist bekannt für seine hohe Dichte an Elefanten sowie für seine wunderschöne Landschaft mit den vielen Baobab-Bäumen.

Das Corfield Camp liegt im nördlichen Teil des Tarangire-Nationalparks, in einem abgelegenen Gebiet, in das sich nur wenige Besucher hinbegeben. Dies sorgt sowohl für eine private Atmosphäre als auch für den Komfort, die diekte Nähe zu den nahegelegenen Parks zu genießen – ein Vorteil, der tiefer im Park so nicht möglich wäre. Mit dem Betreten des Corfield-Camps beginnen Sie eine Safari wie in den 80er-Jahren. Gemeinsam mit ihrer langen Erfahrung in dieser Branche bewahrten die Corfield-Brüder auch den Stil und den Service der alten Schule, was unvergleichlich ist und seinesgleichen sucht.

Heute stehen eine Pirschfahrt hinaus aus den Tarangire sowie der  Transfer zum Manyara Nationalpark auf dem Programm. Auf dem Weg zum Manyara Green Camp machen Sie eine Pirschfahrt durch den Park und nehmen ein Picknick-Lunch ein. Abends im Camp angekommen, genießen Sie ein stimmungsvolles Dinner unter den Sternen. Am nächsten Morgen starten Sie mit einem gemütlichen Spaziergang am Seeufer in den Tag, bevor Sie nachmittags eine Pirschfahrt unternehmen – mit Option auf eine Nachtfahrt.

Das Camp ist sehr stilvoll und komfortabel. Die Unterkunft befindet sich Glockenzelten, vier Meter über dem Boden auf erhöhten Plattformen. Jedes Zelt verfügt über Doppelbetten, Bettwäsche, Stühle, Gepäckablage sowie ein angeschlossenes großes Badezimmer mit heißer Dusche. Mit insgesamt nur 5 Glockenzelten schlafen in der Regel nur 10 Gäste gleichzeitig im Camp, wobei die Möglichkeit besteht, auf Anfrage drei Gäste pro Zelt unterzubringen.

Heute machen wir eine Pirschfahrt aus dem Lake Manyara Nationalpark heraus, halten unterwegs am Baumkronenweg und legen einen Zwischenstopp in Mto Wa Mbu ein, wo wir das Dorf besichtigen und in einer Bananenplantage zu Mittag essen. Anschließend geht es weiter zum Ngorongoro-Krater und ins Mysigio Camp, wo wir die Nacht verbringen. Tags darauf erleben Sie eine Pirschfahrt auf dem Boden des Ngorongoro-Kraters und halten nach den Big Five Ausschau.

Die Lage des Mysigio Camp ist fantastisch –  abseits der Hauptstraße, im Herzen des Maasai-Landes, mit alten Wäldern und wunderschönen Ausblicken auf die sanften Hügel. Das Ngorongoro-Hochland ist das Land der Maasai und das Camp bietet einen einzigartigen und authentischen Einblick in einige faszinierende Aspekte dieser alten Kultur.

 

 

Begeben Sie sich auf eine ganztägige Pirschfahrt vom Ngorongoro-Hochland ins Zentrum der Serengeti und zum Pembezoni Camp.

Das Camp verfügt über neun luxuriöse Großzelte mit eigenem Bad und Öko-Toiletten. Frisches Trinkwasser wird bereitgestellt, und Eimerduschen werden auf Wunsch vom Personal vorbereitet. Der Hauptbereich besteht aus einem großen Esszelt, in dem sich eine Bibliothek, eine Lounge und ein Bücherregal befinden. In diesem Zelt befinden sich auch Ladestationen mit Solarstrom. Es gibt eine große Buschbar am Kamin mit Blick auf die Serengeti und das nahe gelegene Flussbett mit seinen häufigen Elefanten- und Büffelbesuchern.

Sie begeben sich auf eine Pirschfahrt in die nördlichen Serengeti und erreichen das Wandercamp genau rechtzeitig zum Mittagessen und für einen anschließenden Nachmittagsspaziergang. Wieder zurück im Camp essen Sie unterm Sternenhimmeln zu Abend. Am nächsten Tag finden den gesamten Tag über Wandersafaris statt – in der Regel ist es ein längerer Spaziergang am Morgen über etwa 4 – 5 Stunden. Mittags geht es zurück ins Camp zum Essen und zur Erholung abseits der Mittagshitze. Anschließend machen Sie sich wieder auf den Weg zu einem Nachmittagsspaziergang von etwa 2-3 Stunden, der mit einem Sundowner auf einem typischen Kopje-Felsen endet.

Die Zelte bieten ausreichend Platz für zwei Personen und eine gute Erholung. Sie beinhalten eine ca. 10 Zentimeter dicke Matratze auf einem Bettgestell sowie eine kompletten Garnitur Baumwollbettwäsche. Die Badezimmer befinden sich in kurzer Entfernung gleich hinter den Zelten, wo es eine Toilette und ein Eimerduschsystem gibt. Das Camp verschreibt sich dem Leitsatz „Alles, was Sie brauchen, aber nichts, was Sie benötigen“, was Ihnen Komfort und Sicherheit garantiert und Sie von unnötigem Luxus befreit.

Sie brechen zum Kogatende Green Camp auf. Dies wird Ihre Basis für die kommenden zwei Nächte sein, während Sie tagsüber Zeuge der unglaublichen Gnu-Wanderung werden. Wir setzen alles daran, die Gnus bei der Überquerung des Mara Fluss zu beobachten. Da der genaue Zeitpunkt der Überquerung aber nicht vorhersehbar ist, können wir nichts garantieren.

Das Camp ist sehr stilvoll und komfortabel, die Unterkunft erfolgt in 10 geräumigen, quadratischen Zelten. Jedes davon verfügt über Doppelbetten, Bettwäsche, Außenstühle, Gepäckablagen und ein angeschlossenes großes Badezimmer mit Dusche und Warmwasserbehälter. Mit 10 Zelten bietet das Camp normalerweise Platz für 20 Gäste, wobei es möglich ist, auf Anfrage 3 pro Zelt unterzubringen.

reisezeit

janfebmäraprmaijunjulaugsepoktnovdez
Nördliches Tansania GoodGoodGoodMixedMixedBestBestBestBestBestGoodGood
Am besten = Am besten Gut = Gut Gemischt = Gemischt

Bereit für ein Abenteuer? Lassen Sie uns starten!

Kontaktieren Sie safariFRANK, um die Safari Ihres Lebens zu planen!