Wander Safaris in der Serengeti | Safari in Tansania | SafariFRANK
Abenteuer

Walking in the Serengeti

Was bietet dieses Abenteuer?

Wusstest du, dass gerade mal 25 % des Serengeti National Parks für Safaris genutzt werden? Damit bleiben 75 % unberührte Wildnis, in der du auf kaum Touristen trifft, weil nur wenige Veranstalter diese Gebiete zu Fuß auf Walking Safaris erkunden dürfen.

Wir alle haben schon Geschichten von Sichtungen im Serengeti gehört, bei denen sich bis zu 100 Fahrzeuge um die Tiere versammelt haben. Auf unseren mehrtätigen Walking Safaris kann es dir aber passieren, dass 9 Tage vergehen, ohne dass du anderen Touristen über den Weg läufst. Dir sind bei der Organisation kaum Grenzen gesetzt: bestimm selber die Dauer deiner Safari und erkunde Orte, die möglicherweise kein Mensch zuvor besucht hat.

Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten, die Wildnis zu Fuß zu erkunden:

 

Wanderungen von einem Basis-Camp aus

Für die Dauer der Safari wird das Camp an einem Ort aufgebaut. Vom Camp aus startest du verschiedene Wanderungen, sodass du am Ende einen Großteil des Lebensraums in der direkten Umgebung erkundet hast. Da das Camp nicht jeden Tag bewegt werden muss, können mehr Strukturen und Annehmlichkeiten eingerichtet werden, sodass diese Option die komfortabelste ist. Wenn dir Komfort wichtig ist, ist dies deine beste Wahl.

Mobile Camps

Diese Option ist unser Favorit für deine Serengeti Walking Safari. Mobile Camps sind zwar einfacher gehalten, aber sie werden fast täglich an einem neuen Ort aufgeschlagen, wobei hierfür eine Crew und ein Begleitfahrzeug zur Verfügung stehen. Dein Guide informiert das Personal über das Ziel der Walking Safari, sodass du nach deiner Wanderung an einem bereits eingerichteten Camp mit gekühlten Getränken ankommst. Statt einem starren Plan wird hier auf Flexibilität gesetzt: die Guides richten sich nach den Wünschen der Gruppe und den Möglichkeiten für Tierbeobachtungen, damit deine Walking Safari zu einem einzigartigen Erlebnis wird. Diese Option überzeugt mit einem ausgewogenen Gleichgewicht zwischen Abenteuer und Komfort.

Backpacking

Dies ist die abenteuerlichste Option für eine Walking Safari, bei der du die Camping-Ausrüstung während deines Aufenthaltes selber transportieren musst. Wenn du deinen Aufenthalt verlängern möchtest, können wir dir gerne zusätzliche Verpflegung zur Verfügung stellen. Backpacking ist das ultimative Wildnis-Erlebnis für deinen Besuch des Serengeti; beim Komfort musst du allerdings ein paar Abstriche machen. Wenn Backpacking und Wandern zu deinen Leidenschaften zählen, ist diese Option genau dein Ding!

Ideal für:

  • Gruppen mit bis zu 6 Personen
  • Mindestalter 12 Jahre

Warum ist das besonders?

  • Erkunde den Serengeti abseits der Massen.
  • Zu Fuß erlebst du die Natur hautnah.
  • Lerne von den besten Guides in Tansania.
  • Reise umweltbewusst durch die unberührte Wildnis.

Wo findet es statt?

Deine Reise führt dich durch die Wildnis des Serengeti National Parks, abseits von Straßen und Lodges. In diesen Gebieten leben häufig noch schwarze Nashörner (Spitzmaulnashorn). Zwar werden sie verhältnismäßig selten gesichtet, aber es ist trotzdem spannend, nach ihnen Ausschau zu halten.

Die Camps werden abhängig von den Wegen der Wildtiere aufgebaut, wobei insbesondere auf die Gnu-Wanderungen geachtet wird.

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Die Kosten belaufen sich auf USD$300-650 pro Nacht, abhängig von Reiseart und Dauer.

Welche Verlängerungen der Safari empfehlt ihr?

Du kannst die Walking Safari gut mit dem Besuch anderer beliebter Attraktionen im Norden Tansanias kombinieren, wie z. B. einen Besuch des Ngorongoro Krater oder der Zentral Serengeti oder du kannst Zeuge der beeindruckenden Gnu-Wanderungen im Norden werden.

Bereit für ein Abenteuer? Lassen Sie uns starten!

Kontaktieren Sie safariFRANK, um die Safari Ihres Lebens zu planen!