10 Gründe warum Botswana das beste Land überhaupt ist!

1 Oktober 2018

1. Elefanten, Elefanten, Elefanten!

Knapp 130.000 Elefanten leben in Botswana – die meisten von ihnen im Norden des Landes. Riesige Herden finde sich während der Trockenzeit am Chobe-Fluss – ein unfassbarer Anblick für Touristen aus der ganzen Welt! Elefanten-Wilderei ist nach wie vor ein großes Problem in vielen benachbarten Staaten, sodass Botswana langsam aber sicher zur letzten Hochburg für die grauen Riesen wird. Sie wissen, wo sie in Sicherheit sind.

Elepahnts Botswana

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


2. Zwei Wörter: Okavango Delta.

Das Okavango Delta liegt im Nord-Westen von Botswana – eine Gegend geprägt von Flüssen und ihren Auen, Graslandschaften und Inseln. Das Delta ist unsere persönliche Definition vom Paradies auf Erden, mit einer riesigen Artenvielfalt und einer tollen Auswahl an traditionellen Bush Camps, von deren Stegen sich die Magie des Deltas entdecken lässt.

 

Delta Botswana

 


3. Botswana verbietet die Trophäenjagd und das Elefantenreiten.

Tiere leben ein behütetes Leben in Botswana und alles, was Touristen hier schießen dürfen, sind Fotos. In 2017 hat das Land außerdem das Reiten auf Elefanten verboten – eine zweifelhafte Touristenattraktion, die sehr schmerzhaft für Elefanten ist. Daumen hoch, Botswana!

Auch die Gegenden und Reservate, die wir mit unseren Gästen besuchen, wählen wir anhand ihrer „Wildheit“ aus. Unser Leitspruch ist dabei ganz klar„Qualität, nicht Quantität.“ Wir lieben Gegenden, in denen nur ein oder zwei Lodges ansässig sind. Das bedeutet im Umkehrschluss: Die Tiere sind komplett wild – wir sind nicht im Zoo.

Wir lieben natürlich wie jeder andere auch die großen Mega-Säugetiere, die sich nur in Afrika finden lassen (für die kommt man schließlich nach Afrika) – aber wir sind nicht nur auf die BIG 5 (Löwe, Elefant, Nashorn, Leopard, Büffel) fokussiert. Der afrikanische Busch hat so viel mehr zu bieten. Wir wollen euch die Augen öffnen für all die Schönheit, die hier draußen zu finden ist – egal ob groß oder klein.

Gesa Elephant Chobe


4. Kubu Island.

In der extrem flachen Gegend der Makgadikgadi-Salzpfannen findet sich nur ein einziger Punkt, der das Nichts durchbricht: massive Grantifelsen bilden eine von Affenbrotbäumen überwucherte, suurreale Insel, die für Landschafts- und Nachthimmel-Fotografen das absolute Paradies verspricht. Wir lieben es, hier den Aufgang eines vollen Mondes zu beobachten.

 

Kubu Island Botswana


5. Kaum noch Zäune

Wildtiere können sich frei bewegen in Botswana. Viele der Nationalparks – speziell die im Norden – haben keine Zäune. Tiere können sogar über die Landesgrenzen hinaus ziehen – was es ihnen erlaubt, die afrikanische Savanne zu durchqueren und Migrationswege einzuhalten, die sie seit hunderten von Jahren nutzen… Dann wiederum: Warum sollten die Tiere überhaupt irgendwo anders hinziehen wollen??


6. Niedrige Einwohnerzahlen.

Ratet mal, wie viele Menschen in Botswana leben? Knapp über 2 Millionen. Wow. Da hat allein die Stadt Berlin mehr. Und so lässt sich das Land von seiner ganz wilden Seite erleben, ohne viel Verkehr, aber dafür mit ganz vielen Tieren! Und übrigens: Die Menschen, die in Botswana leben, gehören zu den freundlichsten und lustigsten Menschen, die wir je getroffen haben!


7. Qualität statt Quantität.

Wir geben zu: Botswana ist nicht die günstigste Variante, wenn es um einen Afrika-Urlaub geht – aber aus gutem Grunde! Das Land glaubt an die Devise: Qualität statt Quantität. Ja, man zahlt vielleicht ein wenig mehr, aber dafür bekommt man auch weniger… Moment? Wie jetzt, weniger?  – Weniger Massen. Mehr Wildnis. Kontaktiert uns dennoch, falls euer Budget etwas niedriger ausfällt – zusammen machen wir schon einen Plan.


8. Tierschutz wird hier groß geschrieben!

Die Regierung von Botswana ist sehr stark involviert in den Tier- und Artenschutz des Landes. So wurde sogar das botsuanische Militär im Kampf gegen Wilderer engagiert – weshalb Botswana als eines der sichersten Länder für Wildtiere gilt!

Lion Botswana


9. Die Kalahari 

Trocken, staubig, endlos und weit – die Kalahari steht sicher nicht auf der Bucketlist aller Reisenden. Doch als eine der großen Wüsten der Welt gilt die Kalahari wie kaum ein anderer Ort in Afrika als das absolute Traumziel für echte Abenteurer! Sie beheimatet viel der seltenen Wüstentiere, die es sonst nur schwierig zu bestaunen gibt und die sich perfekt an diese harsche Umgebung angepasst haben.

Pans Botswana


10. Okwa. 

In Botswana leben einige der besten und freundlichsten Menschen, denen wir je begegnet sind – besonders einer davon ist für uns das Sinnbild eines gastfreundlichen und wilden Botswanas: Unser lokaler Guide und guter Freund Okwa Sarefo – geboren auf einer kleinen Insel im Okavango Delta, vernarrt in die Wildnis seines Heimatlandes, ein wahrer Gentleman und erfahrener Guide! Dieses facettenreiche Land durch seine Augen zu sehen, ist eine unvergessliche Erfahrung – und eine, die wir euch von Herzen empfehlen möchten.

Okwa Botswana


 

Bereit für ein Abenteuer? Lass uns starten!

Kontaktiere safariFRANK, um die Safari deines Lebens zu starten!