Kwapa | SafariFRANK
Ranger-Kurse Camps

Kwapa

"Am Rande des berühmten Okavango Deltas"

Eines unserer Lieblingscamps am Rande des Deltas. Wenn Du mehr über die Flora und Fauna des Deltas erfahren möchten, dann bist du hier genau richtig!

Das Camp:

Das Trainingscamp befindet sich in einem privaten Konzessionsgebiet im südlichen Okavango. Zu den wichtigsten Lebensräumen gehören Savanne, Wald, Mopanenwälder, Grasland, Auen und Auenwälder. Bitte beachte, dass Kwapa nicht in den permanenten Sümpfen liegt, was es zu einem besseren Wildnisgebiet macht, aber wenn der Wasserstand im November-Juni niedrig ist, kann der Kwapa River komplett versiegen. Der Wasserstand im Okavango ist von Jahr zu Jahr nicht vorhersehbar.
Das Gebiet hat hohe Populationsdichte der meisten der typischen afrikanischen Wildtiere, aber der Fokus alle unserer Kurse liegt auf Lernen und Entdecken. Wir jagen nicht die Big 5, sondern erforschen die ökologischen Wechselwirkungen unserer gesamten Tierwelt, unabhängig von ihrer Art.

Unterkunft:

Das Kwapa Camp verfügt über neun 3 x 4 Zelte im Meru-Stil mit einem kurzen Durchgang zu einem erweiterten en-suite Badezimmer mit Eimerdusche und Toilette. Jedes Zelt ist mit zwei Lagerbetten, Bettwäsche, Kissen, Bettdecke und Handtüchern ausgestattet. In den Zelten befindet sich eine batteriebetriebene LED-Leuchte. Auf der überdachten Veranda gibt es einen Waschbecken und Ruhesessel.Die Unterbringung erfolgt auf einer geteilten Basis mit der Möglichkeit eines Einzelzuschlags für Einzelunterkünfte.

DEINE TYPISCHE WOCHE IM KWAPA CAMP

Erster Tag: Der Trainer der Okavango Guiding School trifft alle Schüler im PPCC Indian Restaurant gegenüber des Maun Airport um 14h00. Der Transfer zum Lager dauert ca. 2-2,5 Stunden. Bitte beachte, dass Schüler, die nach 14.30 Uhr ankommen, eine Unterkunft in Maun benötigen und die Gebühr von 75,00 U$ für einen außerplanmäßigen Transfer zum Kwapa Camp am nächsten Tag bezahlen müssen.

Am späten Nachmittag werdet ihr im Kwapa Camp ankommen und der Rest des ersten Tages dient in erster Linie der Orientierung und Einarbeitung in den Bewertungsprozess, der für diesen Kurs verwendet werden soll. Mahlzeiten – Abendessen

Ein typischer Tag: Das Kwapa Camp am Ufer des temporären Kwapa-Flusses im Okavango-Delta arbeitet nach dem „duty-guide“-System. Jeden Tag gibt es zwei duty-guides, die beim Weckrufen und den Frühstücks-Vorbereitungen. Ein duty-guide leitet die Morgenaktivität, während der andere die Nachmittagsaktivität leitet. Jede Aktivität dauert ca. 3 Stunden. Nach der Rückkehr am Morgen gegen 10:00 Uhr gibt es eine Kaffee- und Teepause. Nach jeder Aktivität findet eine kurze Diskussion über die Stärken und Schwächen der geführten Erfahrung statt. Bei jeder Mahlzeit werden die Guides ermutigt, die Gruppe mit akzeptablen Hosting-Techniken zu empfangen, wie z.B. das Führen von Gesprächen während der gesamten Mahlzeit, das sicher zu stellen, dass Getränke serviert werden und „Gäste“ vor dem Beginn des Essens alles haben, was sie brauchen.

  • 11h00 – 12h00: Unterricht
  • 12h00 – 13h00: Mittagessen
  • 13h00 – 14h00: Duschen und Erholung
  • 14h00 – 15h00: Vorträge von Studenten oder Lehrern
  • 15h00 – 18h00: Nachmitagsaktivitäten / Übungseinheit
  • 18h30 – 19h30: Auswertung der Nachmitagsaktivitäten / Übungseinheit
  • 19h30 – 20h30: Abendessen und Ende der täglichen Aktivitäten
  • Mahlzeiten – Frühstück, Mittag- und Abendessen

Letzter Tag: Nach Eurem morgendlichen Aktivität und dem Frühstück kehren wir rechtzeitig nach Maun zurück, für die Gäste mit internationalen Flügen.

 

Das vielleicht Erstaunlichste an diesem Gebiet ist die Tatsache, dass es Teil eines Wildnisgebiets ist, welches sich über Hunderttausende von Quadratkilometern ungezäunt über das Moremi Wildreservat, den Chobe Nationalpark, den Caprivi Streifen Namibias, Südangola und Süd-Sambia erstreckt.

Möchtest du einen Kurs machen?

Schreib uns einfach eine Nachricht und wir helfen dir den richtigen Kurs zu finden!