Namibia Abenteuer-Fotosafari mit Jason & Emilie | SafariFRANK
WPCS 2.1.3
SAFARI PLANER
WPCS 2.1.3
Gruppensafari

Namibia Abenteuer-Fotosafari mit Jason & Emilie

"13-tägige privat geführte Safari durch Namibia im April 2022"

Preis 6920 EUR (Siehe Preisliste)
Land
Namibia
Dauer
12 Nächte
Startdatum
23 April 2022 — 5 Mai 2022
Ausverkauft
Safariart
Lodge und Canvas
Orte
Damaraland, Etosha National Park & Umgebung, Nördliches Namibia, Sossusvlei, Swakopmund, Windhuk
Mindestalter
16

Begleiten Sie die Instagram-Legenden Jason (@jasoncharleshill) & Emilie (@helloemilie) auf eine 11-tägige privat geführte Fotosafari durch Namibia!

„Wir werden alles, was wir über Fotografie wissen, teilen und die Möglichkeit bieten, von uns zu lernen, während wir dieses magische Land erkunden. Von Grundlagen der Kameraeinstellungen über das Verständnis von Licht bis hin zum Experimentieren mit neuen Konzepten – wir werden Euch zeigen, wie und warum wir kreativ sind und welche Bedeutung sinnvolles Storytelling hat. Von Wüstenwinden geformt, tauchen wir in die größten Sanddünen der Welt ein und werden vielfältigen Tieren, die Afrika zu bieten hat, auf die Spur kommen.“

Jason & Emilie

Namibia ist ein riesiges Land, auch für afrikanische Verhältnisse, mit einer Fläche mehr als doppelt so groß wie Deutschland, mit nur 2 Millionen Einwohnern – eine der niedrigsten Bevölkerungsdichten der Welt. Es ist auch ein „zeitloses Land“, sichtbar durch das Erbe der Felskunst, die von Künstlern der Steinzeit geschaffen wurde, und durch geologische Attraktionen wie den versteinerten Wald, wo versteinerte Baumstämme seit über 280 Millionen Jahren liegen. Zusammen mit den unendlichen Weiten und der einsamen Stille entsteht so ein Gefühl von Ewigkeit, Abgeschiedenheit und Wildnis. 

Unsere erlebnisreiche Fotosafari bietet die Möglichkeit, dieses faszinierende und unvergessliche Land auf eine sehr persönliche Art und Weise zu bereisen. In Begleitung von Jason & Emilie sowie erfahrenen naturkundlichen Safari-Guides werden Sie das einzigartige Land noch intensiver genießen und eine unvergessliche und entspannte Entdeckungs-, Foto- und Abenteuerreise inmitten dieser spektakulären Landschaft erleben. 

Safari Barometer

abenteuer
wildnis
wildtiere
komfort
fotografie
guiding

highlights

  • Erkunden und fotografieren Sie Namibia zusammen mit Jason & Emilie.
  • Entdecken Sie den Reichtum und die Vielfalt der außergewöhnlichen Flora und Fauna Namibias
  • Navigieren Sie durch die vielen Straßen und Wasserlöcher des Etoscha-Nationalparks
  • Reisen durch weite Teile der unberührten und ungezäunten Wildnis
  • Fotografieren Sie die geheimnisvollen Gipfel der Spitzkoppe
  • Erkunden Sie die historische und malerische Küstenstadt Swakopmund
  • Erklimmen Sie einige der höchsten freistehenden Sanddünen der Welt am Sossusvlei mit atemberaubenden Möglichkeiten für Landschaftsfotografie
  • Erleben und fotografieren Sie die krasse Schönheit von Deadvlei
  • Bestaunen Sie die unglaubliche Weite des namibischen Nachthimmels
  • Reisen Sie mit einem der renommiertesten und bekanntesten naturkundlichen Guides Namibias

karte & übersicht

Tag 1: Ankunft in Windhoek, Galton House

Tag 2 & 3 & 4: Dead Valley Lodge Sossusvlei

Tag 5: Desert Breeze Lodge Swakopmund

Tag 6 & 7: Spitzkoppen Lodge Damaraland

Tag 8 & 9: Okaukuejo Camp Zentral-Etosha-Nationalpark

Tag 10: Mushara Lodge Östliche Grenze Etosha NP.

Tag 11: Erindi Old Traders Zentral-Namibia

guides

Über Emilie Ritevski

  • Immer mit der Kamera in der Hand – Emilie Ristevski ist eine australische Kreative. Ihre Arbeit beinhaltet die schönen Momente im natürlichen Licht und ihre Bilder erzählen immer kleine Geschichten.
  • Emilie dokumentiert ihre Liebe zur Welt in ihrer Arbeit, immer auf der Suche nach neuen Abenteuern. Ihr einzigartiger Stil hat ihr ermöglicht mit vielen internationalen Kunden zu arbeiten – zu reisen und zu fotografieren wo auch immer ihre Reise sie hinführt.

Über Jason Charles Hill

  • Jason Charles Hill ist ein Entdecker, Kreativer und Fotograf von der australischen Ostküste.
  • Seiner Arbeit folgt seiner Leidenschaft für wilde Abenteuer und seinem Verlangen zu reisen, zu fotografieren und einfach draußen zu sein.
  • Seine besondere Perspektive und Vision erlaubten ihm an vielen internationalen Kampagnen zu arbeiten und eine globale Präsenz zu erlangen.

Was Sie erwarten können

  • Machen Sie 2020 zu dem Jahr, in dem Sie sich aus Ihrer kreativen und persönlichen Komfortzone begeben und erleben Sie mit uns in Tansania ein Abenteuer wie kein anderes. Dieser Workshop zur Tier- und Landschaftsfotografie, der von Emilie und Jason veranstaltet wird, bietet die Möglichkeit, Ihre Fotografie auf die nächste Stufe zu heben, indem sie Ihnen ihr Branchenwissen und alle Tipps und Tricks vermitteln, die sie aus ihrer langjährigen Berufserfahrung als Naturfotografen gelernt haben.
  • Vor der Abreise und während der gesamten Safari werden sie mit jedem Gast zusammenarbeiten, um seine Reise zu personalisieren und um sicherzustellen, dass jeder ein starkes Fundament in der Kunst der Fotografie erhält, das seinem aktuellen Niveau entspricht und dies zum idealen Workshop für Fotografen aller Leistungsstufen macht. Jeder Schritt des Prozesses, von der richtigen Kameraeinstellung für verschiedene Situationen und Bedingungen bis hin zu Bearbeitungstechniken, und jeder Tag bieten reichlich Gelegenheit, Ihre Fähigkeiten zu verbessern und auszubauen, so dass Sie sich sicher fühlen und Ihre eigenen preisgekrönten Bilder aufnehmen. 

startdatum

23 April 2022 - 5 Mai 2022

detaillierter reiseablauf

Ultimate Safaris Guides:

Die Guides von Ultimate Safaris verfügen über detaillierte Kenntnisse der einzelnen Regionen und Camps/Lodges, die wir besuchen, und werden ihre persönlichen Highlights teilen und so Ihrer Safari einen hohen Grad an Kontinuität und Intensität verleihen. Es versteht sich von selbst, dass sie genau wissen, worum es bei einer wahren afrikanischen Safari genau geht. Unsere Guides sind nicht nur hochqualifiziert, sondern jeder von ihnen hat ein spezifisches Fachgebiet. Gemeinsam verfügen sie über die nötige Fachkenntnis, um Fragen zu beantworten und die besonderen Interessen jedes einzelnen unserer Gäste zu berücksichtigen. Die Guides von Ultimate Safaris werden Ihre Safari zu einem unvergesslichen Erlebnis machen! 

Die Safari-Fahrzeuge:

Die spezialisierten Safarifahrzeuge sind perfekt für Fotosafaris ausgestattet und verfügen über maßgeschneiderte, stapelbare Bohnensäcke für jedes Fenster (und bei Verwendung des Aufstelldachs) sowie Wechselrichter und Steckdosen zum Laden von elektronischen Geräten und Akkus. Die großen Fenster und der geräumige Innenraum sorgen für viel Platz und „fotografische Möglichkeiten“ für jeden Teilnehmer. 

Ultimate Vehicles In Photographic In Action

Tag 1: Ankunft in Windhoek

Nach der Landung auf Windhoeks Hosea Kutako Internationalem Flughafen, etwa 40 km außerhalb der Stadt, werden Sie von einem Vertreter von Ultimate Safaris begrüßt, der Sie in die Stadt und weiter zum Galton House bringt, wo Sie in den wunderschön gestalteten Zimmern übernachten werden. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, um sich von Ihrem Flug zu erholen und zu entspannen. Jason & Emilie treffen sich mit Ihnen in Ihrem Gästehaus und begleiten Sie zum Abendessen, um Sie über alle administrativen Vorkehrungen zu informieren und alle Fragen zum Programm zu beantworten.

Hauptstadt Windhoek:

Windhoek, Namibias Hauptstadt, liegt eingebettet zwischen sanften Hügeln, begrenzt durch das Eros-Gebirge im Osten, die Auas-Berge im Süden und das Khomas-Hochland im Westen. Hier treffen Afrika und Europa, das Moderne und das Alte aufeinander. In der Hauptstraße der Hauptstadt stehen gut erhaltene deutsche Kolonialbauten in scharfem Kontrast zu modernen Architekturstilen, während sich Herero-Frauen in ihren traditionellen viktorianischen Kleidern unter die nach der neuesten Mode gekleideten Führungskräfte mischen. Zentral innerhalb Namibias gelegen, ist Windhoek für viele Besucher des Landes ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für einen abenteuerlichen Urlaub und ein idealer Ausgangspunkt, um den Rest des Landes zu erkunden.

Tag 2: Fahrt von Windhoek nach Sossusvlei/Namib-Wüste

An diesem Morgen holt Sie Ihr(e) Guide(s) von Ultimate Safaris nach dem Frühstück vom Galton House ab. Anschließend verlassen Sie Windhoek in Ihren Safarifahrzeugen und fahren in Richtung Südwesten durch das malerische Khomas Hochland, bevor Sie die Große Steilwand hinunter in die Namibwüste fahren und unterwegs an einem malerischen Ort für ein Picknick-Mittagessen anhalten. Am Nachmittag erreichen Sie die Dead Valley Lodge, wo Sie für drei Nächte bleiben werden, während Sie mit Ihrem Guide/ Ihren Guides die bemerkenswerten Sehenswürdigkeiten der Namib-Wüste erkunden. Wenn Sie es wünschen, kann Ihr Guide Sie auf eine Sundowner-Naturfahrt zur Elim Dune oder in die Umgebung mitnehmen, aber wenn Sie es vorziehen, können Sie sich auch einfach nur entspannen und die malerische und ruhige Umgebung der Lodge genießen.

Dead Valley Lodge: Die Dead Valley Lodge liegt neben dem Haupteingangstor im Namib-Naukluft-Nationalpark, zwischen dem Sesriem-Campingplatz und der Elim-Düne auf dem Weg zum weltberühmten Sossusvlei und dem Dead Vlei. Diese Oase bietet einen Panoramablick auf die Namib-Wüste mit hoch aufragenden roten Sanddünen, zerklüfteten Bergketten und trockenen Wüstensavannen. Jedes der 20 freistehenden Luxus-Zeltchalets ist klimatisiert und mit Doppelbetten, elektrischen Steckdosen, privaten Terrassen, einer Küchenzeile und freistehenden Bädern mit Toilettenartikeln ausgestattet. Die Gäste können das erstklassige Restaurant genießen, das köstliche namibische Küche serviert, in der malerischen Bar bei einem kühlen Drink nach einem Tag voller Aktivitäten entspannen oder sich im Freibad mit Blick auf die Elim-Düne abkühlen. Das umweltfreundliche Design und die Architektur der Lodge sind wirklich vom Sossusvlei inspiriert. Mit ihrem eigenen Eingang in den Namib-Naukluft-Nationalpark macht sie die Dead Valley Lodge zu einer der nächstgelegenen Lodges zur Sossusvlei-Pfanne.

namibia photographic safari jason emilie guides 25

Tag 3 & 4 : Dead Valley Lodge, Sossusvlei

Erleben Sie die magische Schönheit des Namib Naukluft Nationalparks mit Ihrem Guide/s im Laufe der nächsten zwei Tage. Sie werden voller fotografischer Möglichkeiten sein, wenn Sie früh morgens aufstehen, um mit Ihrem Guide/ Ihren Guides unvergessliche Ausflüge in die Dünen zu unternehmen. Da Sie sich bereits innerhalb des Parks befinden, können Sie vor allen anderen ins Sossusvlei gelangen und Sie wären sogar in der Lage, rechtzeitig zum Sonnenaufgang dort zu sein, um die Dünen einzufangen, während das Licht weich ist und die Schatten ihre hoch aufragenden Formen und Kurven betonen. Dieses Gebiet rühmt sich mit einigen der höchsten freistehenden Sanddünen der Welt. Ihr Guide gibt Ihnen einen Einblick in die Entstehung der Namib-Wüste und ihre unzähligen faszinierenden Lebewesen und Pflanzen, die sich an die raue Umgebung angepasst haben.

Ein entspanntes Picknick-Frühstück im Schatten eines Kameldornbaums und die Rückkehr zur Dead Valley Lodge am frühen Nachmittag für ein spätes Mittagessen krönen aufregende Foto-Morgen. Auch ein Besuch des faszinierenden Sesriem Canyons darf nicht fehlen. Der Rest der Nachmittage steht zur freien Verfügung (erfahrungsgemäß wird dies nach den aufregenden Vormittagen in den Dünen sehr begrüßt), mit der Möglichkeit, später am Tag mit Ihrem Guide/ Ihren Guides auf Naturausflüge zu gehen, um atemberaubende Landschaftsaufnahmen bei Sonnenuntergang zu machen.

Es gibt auch die Möglichkeit von Hubschrauber-Rundflügen über die Sandmeere, die von Ihrem Reiseleiter arrangiert werden (gegen Aufpreis). Ein müheloses Gleiten über die Dünen in einem Heißluftballon wäre eine weitere Option (gegen Aufpreis).

Sossusvlei: Dieser am häufigsten besuchte Abschnitt des riesigen 50.000 km² großen Namib-Naukluft-Nationalparks ist als Sossusvlei bekannt geworden, berühmt für seine hoch aufragenden aprikosenfarbenen Sanddünen, die man erreicht, wenn man dem Tal des Tsauchab-Flusses folgt. Sossusvlei selbst ist eine Lehmpfanne inmitten dieser sternförmigen Dünen, die bis zu 300 m über die umliegenden Ebenen ragen und damit zu den höchsten Dünen der Erde zählen. Die totenweiße Lehmpfanne hebt sich von den orangefarbenen Sanden ab und bildet den Endpunkt des ephemeren Tsauchab-Flusses im Inneren des Großen Sandmeeres. Der Flusslauf entspringt südlich der Naukluft Mountains im Great Escarpment. Er durchdringt das Sandmeer für etwa 55 km, bevor er schließlich bei Sossusvlei, etwa in der gleichen Entfernung zum Atlantik, versiegt. Bis die eindringenden Dünen vor etwa 60.000 Jahren seinen Lauf blockierten, erreichte der Tsauchab-Fluss einst das Meer; so wie es ephemere Flüsse in der nördlichen Hälfte der Namib noch tun. Sandverschlossene Pfannen im Westen zeigen, wohin der Fluss früher floss, bevor Dünen seinen Endpunkt dorthin verlegten, wo er sich heute am Sossusvlei sammelt. Etwa einmal pro Jahrzehnt reichen die Niederschläge im Einzugsgebiet aus, um den Fluss bei Hochwasser zum Überlaufen zu bringen und die Pfanne zu füllen. Bei solchen Gelegenheiten spiegeln sich die Spiegelbilder der Dünen und Kameldornbäume rund um die Pfanne im Wasser. Sossusvlei ist die größte von vier Pfannen in der Umgebung. Eine weitere, die für ihre knorrigen und gespenstischen Kameldornbäume berühmt ist, ist Deadvlei, die man zu Fuß über 1 km Sand erreichen kann. Die markanten Kameldornbäume von Deadvlei, die mangels Wasser abgestorben sind, stehen immer noch aufrecht, wie sie einst wuchsen. Sie überlebten bis vor etwa 900 Jahren, als das Sandmeer schließlich den Fluss daran hinderte, die Pfanne gelegentlich zu überfluten.

Sesriem-Schlucht: Der Sesriem Canyon ist durch jahrhundertelange Erosion durch den Tsauchab-Fluss entstanden, der eine schmale, etwa 1,5 km lange und 30 m tiefe Schlucht in die umliegenden Konglomerate eingeschnitten hat, die die verschiedenen Schichten der über Millionen von Jahren abgelagerten Sedimentation freilegt. In den schattigen, kühlen Tiefen des Canyons sammeln sich während der Regenzeit Wasserlachen, die für einen Großteil des Jahres erhalten bleiben. Diese Tümpel waren eine lebenswichtige Wasserquelle für die frühen Siedler, die Wasser für ihr Vieh schöpften, indem sie sechs (ses) Längen von Rohhautbändern (riems) miteinander verknoteten, weshalb der Canyon und das umliegende Gebiet als Sesriem bekannt wurden.

Southern Namibia landscape photography jason and emilie safari sossusvlei dune walk

Tag 5: Fahrt vom Sossusvlei nach Swakopmund

Die faszinierende Fahrt heute führt Sie nordwestlich durch atemberaubende und sich ständig verändernde Wüstenlandschaften des Namib Naukluft Nationalparks, einschließlich der beeindruckenden Gaub- und Kuiseb-Canyons. In der Hafenstadt Walvis Bay treffen Sie auf die Küste, wo Sie die Möglichkeit haben, die Lagune zu besuchen, um die interessante Mischung aus Pelikanen, Flamingos und anderen Seevögeln zu beobachten, bevor Sie weiter Richtung Norden nach Swakopmund fahren, wo Sie die angenehme Lage am Meer und die kühlere Küstenluft genießen können. Am Nachmittag haben Sie Zeit, die Stadt und die Uferpromenade zu Fuß zu erkunden, bevor Sie mit Ihrem Guide zum Abendessen in eines der beliebten Restaurants der Stadt gehen.

Swakopmund: Swakopmund ähnelt einem kleinen, deutschen Küstenort, eingebettet zwischen der Wüste und dem Meer. Es bietet eine charmante Kombination aus deutscher Kolonialarchitektur, gemischt mit guten Hotels, Geschäften, Restaurants, Museen, Kunsthandwerkszentren, Galerien und Cafés. Swakopmund hatte seine Anfänge als Landungsstation im Jahr 1892, als die deutsche kaiserliche Marine Baken auf dem Gelände errichtete. Siedler folgten und die Versuche, eine Hafenstadt durch den Bau einer Betonmole und dann eines eisernen Stegs zu schaffen, scheiterten. Der Erste Weltkrieg stoppte die Entwicklung und die Stadt versank im Niedergang, bis sich ein halbes Jahrhundert später die Infrastruktur verbesserte und eine Asphaltstraße zwischen Windhoek und Swakopmund eröffnet wurde. Dies machte die zuvor isolierte Stadt schneller und einfacher zu erreichen und sie blühte wieder auf und wurde zu Namibias wichtigstem Urlaubsort. Obwohl das Meer normalerweise zum Schwimmen zu kalt ist, gibt es angenehme Strände und das kühlere Klima ist erfrischend nach der Zeit, die man in der Wüste verbracht hat.

Desert Breeze: Am Ufer des ephemeren Swakop-Flusses gelegen und nur wenige Autominuten vom Stadtzentrum entfernt, bietet Desert Breeze die perfekte Flucht, um Raum, Ruhe und Gelassenheit zu erleben. Desert Breeze bietet 12 en-suite, luxuriöse Bungalows und eine exquisite Villa, jede mit einem privaten Sonnendeck, um die atemberaubende Aussicht auf die Dünen zu bewundern. Von den Unterkünften bis hin zu den Frühstücksmöglichkeiten ist Desert Breeze bestrebt, seinen Gästen das Gefühl zu geben, verwöhnt und verwöhnt zu werden. Jeder Bungalow und jede Villa ist mit drahtlosem Internet, Minibar, Kaffee- und Teezubereitungsmöglichkeiten und digitalen Safes ausgestattet. Zum Frühstück werden nur die frischesten Produkte serviert und es gibt Sitzgelegenheiten im Innenbereich oder auf der Terrasse, damit die Gäste die Aussicht und die friedliche Atmosphäre genießen können. Die großen Basaltskulpturen und die farbenfrohe und einzigartige Architektur stehen im Kontrast zur Wüstenlandschaft, ergänzen sie aber dennoch. Die kreativen Luxus-Bungalows zusammen mit dem freundlichen Personal machen Ihren Aufenthalt zu etwas ganz Besonderem.

namibia photographic safari jason emilie guides 9

Tag 6 & 7: Swakopmund zur Spitzkoppe

Lassen Sie heute die Küste und Swakopmund hinter sich und machen Sie sich auf den Weg Richtung Osten zur seltsam geformten Spitzkoppe im Damaraland. In den nächsten zwei Tagen erkunden Sie die eigentümlichen Inselberge und ihre Umgebung, die spektakuläre landschaftliche Fotomöglichkeiten bieten.

Spitzkoppe: Die Spitzkoppe zwischen Usakos und Swakopmund wird auch als das „Matterhorn von Namibia“ bezeichnet. Mit einer Höhe von ca. 1800m ist die Spitzkoppe zwar nicht der höchste Berg Namibias, gilt aber aufgrund ihrer markanten Umrisse als der bekannteste Berg des Landes. Gelegen in einer endlosen, trockenen Ebene ist die Berginsel schon von weitem zu sehen. Der Höhenunterschied zwischen dem Gipfel des Berges und dem umliegenden Land beträgt 700 m. Neben der Spitzkoppe liegen die „Kleine Spitzkoppe“ mit einer Höhe von 1584m über dem Meeresspiegel und die Pondok Berge. Trotz des Anscheins ist es ziemlich schwierig, die Spitzkoppe zu besteigen, die erst 1946 erobert wurde. Nur erfahrene und gut vorbereitete Bergsteiger mit entsprechender Ausrüstung sollten diesen Berg in Angriff nehmen. Im Sommer ist es indiskutabel, denn der Fels wird so heiß, dass man sich sofort die Hände verbrennen würde. Das Granitmassiv, das Teil des Erongo-Gebirges ist, entstand durch den Einsturz eines gigantischen Vulkans vor mehr als 100 Millionen Jahren und die anschließende Erosion, die das Vulkangestein Granit freilegte. In dieser atemberaubenden Landschaft kann man wunderschöne Wanderungen unternehmen und zwischen den bizarren Felsformationen herumklettern. Für Flora-Interessierte gibt es viel zu sehen, wie z.B. die gelben Butterbäume und den Giftbaum (Euphorbia virosa), aus dem ein extrem giftiger weißer Saft austritt; die Buschmänner verwenden diesen, um ihre Pfeile zu vergiften. San (Buschmann)-Malereien sind an verschiedenen Stellen zu finden, viele im „Buschmann-Paradies“ unter einer überhängenden Felswand.

Spitzkoppen Lodge: Die Lodge liegt am nördlichen Rand des Spitzkoppe-Inselbergs, zwischen riesigen Granitblöcken, die vor mehr als 150 Millionen Jahren entstanden sind, mit atemberaubendem Blick auf den Brandberg und die Erongo-Berge. Die stilvolle, private Unterkunft besteht aus 15 geräumigen, geschmackvoll eingerichteten Chalets, jedes mit eigenem Bad und Außendeck, das den Gast mit den weiten, unberührten Sand- und Geröllflächen dahinter verbindet. Die Gebäude sind mit erhöhten Stegen verbunden, die alle rollstuhlgerecht konstruiert sind und die Umwelt so wenig wie möglich belasten. Die zeltartigen Dachformen simulieren die umliegenden Felsformationen und mildern die quadratische Grundrissform der Gebäude. Das Wasser, das nicht für den menschlichen Verzehr geeignet ist, wird aus Bohrlöchern bezogen und mit unserer eigenen Umkehrosmoseanlage gereinigt. Wir garantieren ein berauschendes Erlebnis durch diese uralten Landschaften, die in den Geist des Besuchers eindringen.

northern namibia spitzkoppe jason and emilie safari photo from tent

Tag 8: Fahrt vom Spitzkopp zum Etosha-Nationalpark

Lassen Sie die karge Wüstenlandschaft hinter sich und machen Sie sich heute auf den Weg in die Bushveld-Gebiete des Etosha-Nationalparks. Sie betreten den Park durch das Andersson Tor und fahren zum Okaukuejo Camp, wo Sie die nächsten zwei Nächte verbringen werden. Von hier aus haben Sie die perfekte Basis innerhalb des Parks, um alle Wasserlöcher und Gebiete auf dieser Seite des Parks zu erkunden und jeden Abend kurz vor Sonnenuntergang zurückzukehren, um sich für das Abendessen frisch zu machen. Halten Sie ein Auge auf das Wasserloch in Okaukuejo, da es zu bestimmten Zeiten am ergiebigsten ist.

Okaukuejo Resort: Okaukuejo war das erste Touristen Camp, das in Etosha eröffnet wurde. Es ist berühmt für sein beleuchtetes Wasserloch, an dem Besucher aus nächster Nähe ein Spektakel von Wildtieren beobachten können, die sich versammeln und miteinander interagieren. Zu den Einrichtungen des Resorts gehören Unterkünfte in komfortablen Chalets mit eigenem Bad, die nur einen kurzen Spaziergang vom Wasserloch entfernt liegen, ein Buffetrestaurant, eine Bar, ein Swimmingpool, ein Kuriositätenladen, ein Postamt und ein Aussichtsturm.

namibia photographic safari jason emilie guides 18

Tag 9: Erkundung des Etosha-Nationalparks

Setzen Sie Ihre Erkundung des zentralen Bereichs des Parks über die vielen Straßen und Wasserlöcher fort und halten Sie Ausschau nach verschiedenen Arten von Flora und Fauna. Das Mittagessen können Sie in einem der Rest Camps innerhalb des Parks einnehmen.

Etosha-Nationalpark: Der Etosha-Nationalpark, übersetzt „Ort der Wunder“, „Land des trockenen Wassers“ oder „Großer weißer Ort“, umfasst 22.270 km², von denen über 5.000 km² aus salzhaltigen Vertiefungen oder Pfannen bestehen. Die größte dieser Pfannen, die Etosha-Pfanne, kann als eigenständige Salzwüste eingestuft werden. Die Etosha-Pfanne liegt im Owambo-Becken, am nordwestlichen Rand der namibischen Kalahari-Wüste. Bis vor drei Millionen Jahren war sie Teil eines riesigen, flachen Sees, der auf einen Komplex von Salzpfannen reduziert wurde, als der große Fluss, der ihn speiste, der Kunene, seinen Lauf änderte und stattdessen in den Atlantik zu fließen begann. Würde der See heute noch existieren, wäre er der drittgrößte der Welt. Die Etosha-Pfanne ist mit einer Fläche von 4 760 km² die größte der Pfannen. Sie füllt sich heute nur dann mit Wasser, wenn im Norden Angolas genügend Regen fällt und dadurch Überschwemmungen ausgelöst werden, die entlang des Cuvelai-Drainagesystems nach Süden fließen. Der Park besteht aus Grasland, Waldland und Savanne. Die Wildbeobachtung konzentriert sich auf die zahlreichen Quellen und Wasserlöcher, an denen oft mehrere verschiedene Tierarten gleichzeitig zu sehen sind. Der Park beherbergt etwa 114 Säugetier- und über 340 Vogelarten. Zu den Wildtieren, die man sehen kann, gehören Elefant, Löwe, Giraffe, Streifengnu, Eland, Kudu, Gemsbock (Oryx), Zebra, Nashorn, Gepard, Leopard, Hyäne, Honigdachs und Warzenschwein, sowie das endemische Schwarzkopfimpala.

namibia photographic safari jason emilie guides 3

Tag 10: Östlicher Etoscha-Nationalpark

Heute fahren Sie durch den zentralen Teil des Parks, während Sie sich langsam auf die östliche Seite vorarbeiten. Kurz vor Sonnenuntergang verlassen Sie den Park durch das Von-Lindequist-Tor und checken rechtzeitig zum Abendessen in der Mushara Lodge ein.

Mushara Lodge: Die Mushara Lodge liegt nur 8 km vom Von-Lindequist-Tor entfernt an der östlichen Grenze des Etoscha-Nationalparks und ist ein idealer Übernachtungsort für Besucher des Wildreservats. Die Lodge besteht aus zehn geräumigen Chalets, einer Familieneinheit, einem Dreibettzimmer und zwei Einzelzimmern. Der Name Mushara leitet sich von dem Purpurschoten-Terminalia-Baum ab, der auf dem Lodge-Gelände und in der Umgebung reichlich wächst. Der reetgedeckte öffentliche Bereich umfasst eine kleine Bibliothek mit einer Auswahl an guten Büchern, eine Bar mit einem umfangreichen Weinkeller, eine luftige Lounge mit einem gemütlichen Kamin für Winterabende, einen Essbereich und einen gut sortierten Kuriositätenladen. Große Aufmerksamkeit wurde dem Dekor gewidmet, das eine eklektische Mischung aus traditionellen afrikanischen und modernen Kunstwerken gemischt mit originalen älteren Gemälden ist. Zehn gut verteilte, strohgedeckte Chalets sind hufeisenförmig um den Swimmingpool angeordnet. Alle Chalets und Einzelzimmer sind äußerst geräumig und mit Klimaanlage, Moskitonetz, Minibar, Safe, Tee- und Kaffeestation, Steckdosen zum Laden von Akkus und direktem Telefonanschluss ausgestattet. Die Bäder sind en-suite mit separater Toilette. Die Chalets und Einzelzimmer haben eine Dusche, während die Dreibettzimmer und das Familienhaus eine Dusche und eine Badewanne haben. Eines der herausragenden Merkmale von Mushara ist der große, leuchtend blaue Swimmingpool, der von grünen Rasenflächen umgeben ist, die von den Besuchern aus der Umgebung perfekt gepflegt werden.#

namibia photographic safari jason emilie guides 4

Tag 11: Fahrt von Etosha nach Erindi Zentralnamibia

Verabschieden Sie sich heute vom Etoscha-Nationalpark und fahren Sie in die zentralen Teile des Landes, vorbei an kleinen Städten und Farmergemeinden. Ihr Ziel ist das private Erindi Wildreservat, wo Sie rechtzeitig für ein spätes Mittagessen ankommen werden. Am Nachmittag begeben Sie sich auf eine Pirschfahrt mit einem der engagierten Guides und kehren rechtzeitig für einen erfrischenden Sundowner-Drink zurück.

Erindi Privates Wildreservat: Das Erindi Private Game Reserve liegt zwischen Okahandja und Otjiwarongo. Diese 71.000 ha unberührte Wildnis befindet sich in einem malariafreien Gebiet und hat abwechslungsreiche Landschaften; von Bergen über Savanne bis hin zu offenem Grasland. Das Reservat beherbergt mehr als 12.000 Wildtiere, darunter Löwen, Nashörner und Elefanten sowie eine große Anzahl von Antilopen und anderem „Flachlandwild“. Zusätzlich zu den Arten, die man normalerweise erwarten würde, gibt es Flusspferde und Krokodile im Damm vor der Lodge sowie Wasserböcke im Reservat. Es gibt auch ein Rudel Wildhunde, die oft während eines Aufenthaltes im Reservat gesehen werden können.

namibia photographic safari jason emilie guides 5

Tag 12: Fahrt von Erindi nach Windhoek

Begeben Sie sich auf eine letzte Pirschfahrt, bevor Sie zur Lodge zurückkehren. Anschließend fahren Sie zurück in den Süden in die Hauptstadt Windhoek, wo Sie erneut im Galton House übernachten.

Machen Sie sich auf den Weg zu einem Abschiedsdinner mit Ihrem Guide/ Ihren Guides in einem der beliebten Restaurants der Stadt, um in Erinnerungen und Erlebnissen zu schwelgen.

Tag 13: Tag der Abreise

Den heutigen Vormittag können Sie entspannt in Ihrem Gästehaus verbringen, Windhoek erkunden, NamCrafts und das Craft Centre besuchen oder, wenn es die Zeit erlaubt, noch ein paar letzte Souvenirs einkaufen, bevor ein Vertreter von Ultimate Safaris Sie von Ihrem Gästehaus abholt, um Sie zum Hosea Kutako International Airport zu bringen, damit Sie rechtzeitig zum Einchecken für Ihren Weiterflug dort sind. Bei Ihrer Ankunft am Flughafen wird Ihnen beim Einchecken und bei der Organisation Ihres Weiterfluges geholfen.

unterkunft

Galton House – Abendessen (einschließlich lokaler Getränke zum Abendessen)

Dead Valley Lodge – Vollpension, lokale Getränke

Desert Breeze – Vollpension & lokale Getränke

Spitzkoppen Lodge – Vollpension, lokale Getränke

Okaukuejo – Vollpension, lokale Getränke

Mushara Lodge – Vollpension, lokale Getränke

Erindi Old Traders Lodge – Vollpension, lokale Getränke

preis

ZAR 118 000 pro Person (im Doppelzimmer)

ZAR 7 500 Einzelzuschlag

MINDESTENS 6 PERSONEN / MAXIMAL 12 PERSONEN

HINWEIS: DER ANGEGEBENE USD/AUD/EURO/GBP-PREIS IST NUR EIN RICHTWERT UND BASIERT AUF DEN WECHSELKURSEN ZUM ZEITPUNKT DER VERÖFFENTLICHUNG. DER ZAR-PREIS IST FESTGELEGT UND WIRD ZUM ZEITPUNKT DER ZAHLUNG IN USD/AUD/EURO/GBP UMGERECHNET.

ANMERKUNG COVID-19 Richtlinie: Sollte die Reise aufgrund von Reisebeschränkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie verschoben werden müssen, werden alle von den Gästen gezahlten Gelder auf die neuen Reisedaten übertragen. Sollte ein Gast aufgrund persönlicher Umstände nicht in der Lage sein, zu den neuen Terminen zu reisen, werden die gezahlten Gelder abzüglich einer Verwaltungsgebühr von 5 % des Tourpreises zurückerstattet. Alle Rückerstattungen basieren auf dem ZAR-Preis und dem relevanten Wechselkurs zum Zeitpunkt der Rückerstattung

Inbegriffen:

  • Alle Unterkünfte wie oben beschrieben (je nach Verfügbarkeit).
  • Alle Mahlzeiten wie beschrieben.
  • Transport in zwei luxuriösen, klimatisierten Safarifahrzeugen mit Aufstelldach für eine optimale Wildbeobachtung.
  • Dienstleistungen von zwei registrierten und erfahrenen englischsprachigen Safari-Guides.
  • Jason & Emilie als Eure begleitenden Fotogastgeber.
  • Mineralwasser an Bord der Safarifahrzeuge.
  • Aktivitäten mit den Guides und Fahrzeugen von Ultimate Safaris wie oben beschrieben.
  • Alle Eintrittsgelder und Ausflüge mit den Guides und Fahrzeugen von Ultimate Safaris wie oben beschrieben.
  • Geplante / gemeinsame Aktivitäten mit den Lieferanten wie oben beschrieben.
  • An- und Abflug Flughafentransfer.
  • Willkommenspaket.

Nicht inbegriffen:

  • Internationale Flüge nach Namibia und damit verbundene Flughafengebühren.
  • Persönliche Reiseversicherung (erforderlich).
  • Optionaler Rundflug.
  • Alle Mahlzeiten und Getränke, die nicht in der obigen Reiseroute enthalten sind.
  • Alle Getränke – lokale sowie Premium- und Import-Markengetränke (und Champagner).
  • Alle Eintrittsgelder und geführten Ausflüge, die nicht in der obigen Reiseroute enthalten sind (z.B.: Heißluftballonfahrt im Sossusvlei).
  • Wäscheservice (Wäscheservice in bestimmten Lodges gegen Aufpreis möglich).
  • Trinkgelder.
  • Persönliche Gegenstände (Telefonkosten, Kuriositäten, Medikamente usw.).
  • Visagebühren.

zusätzliche informationen

Optionale Aktivitäten

Helikopter Rundflug an Tag 2 oder 3

ROUTE 3: Ungefähre Flugdauer von 60 Minuten

SESRIEM CANYON, DUNE 45, SOSSUSVLEI & DEADVLEI, ELIM DUNE

  • N$ 6500.00 pro Person – für 2 Personen
  • N$ 4334.00 pro Person – für 3 Personen

ROUTE 4: Ungefähre Flugdauer von 1 Stunde und 30 Minuten

SOSSUSVLEI, DEADVLEI, KÜSTENFELSEN, ROBBENKOLONIE, DÜNE 45

  • N$ 9725.00 pro Person – für 2 Personen
  • N$ 6484.00 pro Person – für 3 Personen

Anmerkungen:

  • Leistungen nach Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Buchung.
  • Preisänderungen ohne vorherige Ankündigung aufgrund von Umständen, die außerhalb unserer Kontrolle liegen, wie z.B. Kraftstofferhöhungen, Währungsschwankungen usw., vorbehalten.
  • Aufgrund der Art dieser Safari beträgt die Altersbegrenzung mindestens 16 Jahre bei Vollpreis.
  • BITTE BEACHTE, dass safariFRANK sich das Recht vorbehält, Gäste in den oben genannten Lodges/Camps unterzubringen, während wir uns das Recht vorbehalten, diese durch einen ähnlichen Standard oder Standort zu ersetzen.
  • Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  • Eine Anzahlung wird 7 Tage nach der Buchung fällig, die Restzahlung 60 Tage vor Reiseantritt.
  • Für die Durchführung der Tour sind mindestens 6 Personen erforderlich.

Praktische Tipps:

  • Visa/Pässe: Bitte stell sicher: 1) dass du dein Einreisevisum bei Bedarf im Voraus organisiert hast; 2) dass dein Reisepass mindestens sechs Monate nach deinem geplanten Abreisedatum gültig ist; 3) dass du mindestens zwei aufeinanderfolgende Seiten in deinem Pass frei hast. Ist dies nicht der Fall, besteht die Gefahr, dass die Einwanderungsbehörde bei der Ankunft am Flughafen die Einreise verweigert – vorausgesetzt, die Fluggesellschaft hat zugestimmt, dich mitzunehmen und riskiert eine Geldstrafe.
  • Gesundheit: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben, aber bitte konsultieren deinen Arzt für medizinische Beratung. Teile Namibias gelten als Malariagebiet, daher empfehlen wir die Verwendung von Malariaprophylaktika (in der Regel Malarone), insbesondere bei einem Besuch im Sommer (Dezember bis April).
  • Gepäck: Ist normalerweise auf 20 kg (ohne Fotoausrüstung) pro Person beschränkt. Gewicht ist im Allgemeinen weniger wichtig als Volumen, da alles auf Safari mitgenommen wird. Wenn du Verlängerungen hinzufügen, die den Transfer von Leichtflugzeugen beinhalten, kann das Gepäcklimit in Softbags weiter auf 12 kg reduziert werden (bitte frage nach, ob dies zutrifft).

Nehmen Sie an der Fotosafari von Jason & Emilie teil!

Wollen Sie diese einzigartige Fotosafari mit Emilie & Jason in Namibia erleben?

UNSERE PARTNER IN AFRIKA MACHEN IHRE TRAUMREISE WAHR

Newsletter
Abonnieren

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten
und Updates von unseren Reisen
All rights reserved © 2021 safariFRANK Pty Ltd • Privacy Policy • Website Terms of Use • Payment Conditions