Windhuk - besuche die Hauptstadt Namibias | safariFRANK
Orte

Windhuk

"Namibias Hauptstadt"

„Grüne Oase in der riesigen Wüste Namibias“.

Der Charme der Stadt liegt in der harmonischen Mischung aus afrikanischen und europäischen Kulturen und der Freundlichkeit der Menschen.

Windhuk existiert seit etwas mehr als einem Jahrhundert, aber ihre Geschichte ist so vielfältig wie ihre Bevölkerung. Während der deutschen Kolonialzeit wurde es zum Sitz der deutschen Schutztruppe, die angeblich damit beauftragt war, den Frieden zwischen dem kriegsführenden Herero und Nama im Austausch für das Land zu vermitteln, das ihre Bemühungen um die deutsche Besetzung erhalten sollten. Über 10 Jahre lang, um die Jahrhundertwende, diente Windhuk als Verwaltungshauptstadt Deutschlands in Südwestafrika.

1902 wurde eine Schmalspurbahn gebaut, die die Stadt mit der Küste von Swakopmund verbindet, und die Stadt erlebte einen plötzlichen Wachstumsschub. In dieser Zeit begann sie sich zum Geschäfts-, Handels- und Verwaltungszentrum des Landes zu entwickeln, obwohl die moderne Stadt erst 1965 offiziell gegründet wurde. Seit der Unabhängigkeit des Landes am 21. März 1990 ist es von einer Vitalität geprägt, die aus einem Gefühl von Freiheit und Stolz geboren wurde.

Die Stadt wird oft als eine der saubersten Hauptstädte Afrikas bezeichnet und die Besucher sind überrascht, dass diese Stadt, die als Teil des tiefsten Afrikas gilt, alle modernen Annehmlichkeiten bietet, die einigen der höchsten Standards der Welt entsprechen.  Dazu gehören unter anderem Hotels, Banken, Postämter, Fitnessstudios, Bibliotheken, Museen, Autovermietungen, Gesundheitseinrichtungen, Schienenverkehr, Fluggesellschaften und Immobilienagenturen.

Ein gut ausgebautes und regelmäßig gepflegtes Straßennetz bietet Zugang zu den meisten anderen Städten, Naturschutzgebieten, Parks, Safari Lodges und touristischen Zielen des Landes. Dies ist einer der Hauptgründe, warum Namibia ein Paradies für Selbstfahrer ist!

Die Stadt bietet attraktive Unterkunftsmöglichkeiten von Hotelketten über kleine Boutique-Hotels bis hin zu charmanten Gasthäusern. Die multikulturelle Hauptstadt Namibias bietet eine Reihe von Restaurants, darunter einige „Fine Dining“ Restaurants. Joe’s Beerhouse ist ein Genuss, und man sollte mindestens einmal dort gewesen sein!

Warum es uns dort gefällt

  • Moderne Stadt mit einem guten Mix aus Geschichte, Museen und Sehenswürdigkeiten.
  • Viele reizvolle Gästehäuser und Restaurants.
  • Die Stadt bietet genug, um dort 2-3 Nächte zu verbringen.
  • Saubere und grüne Stadt, die überraschend hoch über dem Meeresspiegel mit einer kühlen Brise liegt.
  • Joe’s Beerhouse!

Ab nach Namibia!

Soll dieser besondere Ort Teil deiner Traumreise sein?