WPCS 2.1.3
SAFARI PLANER
WPCS 2.1.3
Orte

Rodrigues

"Abgelegenes Abenteuer-Juwel des Indischen Ozeans“

Etwa 620 Kilometer nordöstlich von Mauritius liegt Rodrigues: das Juwel in der Krone der Maskarenen-Inseln. Eine 18 mal 8 Kilometer große Perle, die von einer kristallklaren blauen Lagune umgeben ist, welche doppelt so groß ist wie die Maskarenen-Inseln selbst. Das sichere Wasser der Lagune und die Passatwinde, die die Insel sanft umwehen, bieten viele Möglichkeiten für Abenteuerlustige.

Im Herzen der Rodrigues-Insel im Indischen Ozean, die sich über eine Fläche von 108 Quadratkilometern etwa 620km nordöstlich von Mauritius erstreckt, ist dies der Teil Afrikas, der Australien am nächsten liegt. 

Rodrigues ist ein wundervoller Ort für Taucher, die sich schnell in das vielfältige Ökosystem der Korallenriffe und seine farbenfrohe Vielfalt an Flora und Fauna verlieben. Ebenso spricht die Insel diejenigen an, die sich für Windsurfen, Kitesurfen, Segeln und Angeln begeistern. Dank der äußeren Riffkanten, die fast zehn Kilometer von der Küste entfernt liegen, sind die Gewässer von Rodriguan reich an Fischen. Tatsächlich wurden hier seit 2005 nicht weniger als drei Weltrekordfangmengen am Haken erzielt. 

Nicht nur diejenigen, die den Ozean mögen werden von Rodrigues’ Reizen beeindruckt sein. Gelb, Grün und Blau, die Natur auf Rodrigues beeindruckt mit einer Palette von Farben. Selten wird man sonst wo auf so engem Raum auf eine solch vielfältige Lanschaft treffen.

Die 18km lange und 8km breite Insel, die vor 1,3 bis 1,5 Millionen Jahren durch vulkanische Aktivität entstand, ist die kleinste des Maskarenen-Archipels. Rodrigues ist eine gebirgige Insel mit einer Abfolge von Tälern, die in die 300km² große Lagune eintauchen und ein berauschendes Gefühl der Schwerelosigkeit vermitteln, während sie sich durch steile Hänge und terrassenförmige Felder in Richtung ihrer 80km langen Küste schlängeln. Die Insel genießt ein tropisches Klima mit Temperaturen zwischen 28 und 35°C im Sommer, welcher gleichzeitig die Zyklonsainson (November bis April) ist und 18 bis 27°C im Winter.

Machen Sie sich zu Fuß oder mit dem Auto auf den Weg, um Rodrigues im Rhythmus der Zeit zu entdecken. “Lass der Zeit ihren Lauf”, “Nimm dir Zeit” sind modische Mantras. Verpassen Sie nicht das Wesentlichste, nämlich eine Fauna und Flora, die es wert ist sich die Zeit zu nehmen, um sie eingehend zu bewundern.

Rodrigues bietet sich ganz natürlich zur Entdeckung an, während man auf der Insel umherwandert und der Bevölkerung begegnet. Teilen Sie das Band des Wanderns, das für viele Menschen lange Zeit das einzige Mittel war, um von einem Ort zum anderen zu gelangen. Auf den stets gut erhaltenen Wanderwegen erwarten Sie eindrucksvolle Begegnungen. Rodrigues hat die Besonderheit, trotz seiner geringen Fläche eine Vielfalt an Landschaften zu bieten…

Was gibt es zu sehen?

  • Mont Limon: Der Mont Limon, der höchste Punkt auf 398 m über dem Meeresspiegel, befindet sich im Herzen der Insel. Er ist leicht zugänglich und bietet einen 360°-Panoramablick über die Insel und ihre majestätische Lagune.
  • Port Mathurin: Port Mathurin ist die bedeutendste Stadt und das regionale Verwaltungszentrum von Rodrigues. Samstags wird die Stadt von einer besonderen Atmosphäre eingenommen. Es ist Markt und der Tag, an dem Schiffe mit frischen Vorräten aus Mauritius in den Hafen einlaufen.
  • Eine Lagune mit unendlichen Blauschattierungen: Nähert man sich Rodrigues auf dem Luftweg, wird einem das Ausmaß der Größe der Lagune im Vergleich zur Fläche der Insel, welches circa drei zu eins beträgt, bewusst.
  • Seit der Besiedlung der Insel im 18. Jahrhundert wird hier traditionell Fischfang betrieben. Die Lagune deckt den Bedarf der Inselbewohner an Fisch und anderen Meeresfrüchten. Der
  • Allmählich ändert sich der Ruf der Lagune aufgrund der natürlichen Eigenschaften, die sie zum hervorragenden Ort für Gleitsportarten wie Windsurfen, Kitesurfen und Segeln machen. Auch Bootsausflüge sind nach wie vor eine große Attraktion, da sie einen völlig anderen Zugang zu den kleinen isolierten Buchten entlang der Küste bieten. Verlieren Sie sich in den Blautönen des Meeres und gönnen Sie sich das einmalige Erlebnis des Schwimmens oder Schnorchelns entlang der Wasserläufe, die hier und da die Lagune mit dem Ozean verbinden. Nach der Ankunft in der Bucht oder am Strand tauchen Sie in das hier herrschende und erholsame Gefühl der Abgeschiedenheit ein.
  • Ile Aux Cocos: Inmitten der südöstlichen Lagune von Rodrigues gelegen und bekannt für den Sandstrand, der ihre Ufer umgibt, ist die Ile aux Cocos ein natürlicher Zufluchtsort für Kolonien von Seevögeln. Genau wie ihre Zwillingsschwester Ile aux Sables, die nicht weit entfernt liegt. Die Ile aux Cocos kann per Piroge nur von registrierten Betreibern betreten werden, die für einen Tag Zugang zur Insel haben.
  • Trou d’Argent: Zu Fuß von Graviers, Pointe Canon oder Saint François aus erreichbar, erinnert die Bucht Trou d’Argent an jene verborgenen Schätze, die fast unmöglich zu finden sind. Nicht weit vom Korallenriff entfernt, kann sie mit mäßigem Aufwand erreicht werden, indem man stets entlang der Küste geht. Die heranrollenden und am Korallenriff brechenden Wellen kreieren eine friedliche Atmosphäre. Trou d’Argent wurde kürzlich zu den 30 am besten erhaltenen Stränden der Welt gekürt. 
  • Kaverne Patate: Eingebettet unter einer Korallenebene, die durch die Bewegung der tektonischen Platten entstanden ist, ist Caverne Patate einer der beeindruckendes Orte, die es während eines Urlaubs in Rodrigues zu besuchen gilt. Gegen eine geringe Gebühr werden Sie von professionellen Führern zu den ausgedehnten und hier einzigartigen Stalaktiten und Stalagmiten geführt.
  • François Leguat Riesenschildkröten- und Höhlenreservat: An der Südküste, nur wenige Minuten vom Flughafen entfernt, ist das François Leguat Reservat der Riesenschildkröten und Höhlen. Dies ist das Resultat der Leidenschaft für das Naturerbe der Insel. Bis ins 18. Jahrhundert konnten hier nach den Erzählungen von François Leguat selbst drei Schildkrötenarten gefunden werden. Die Suche nach frischem Fleisch der Seefahrer und die damit verbundene Überausbeutung der Reptilienpopulation, wurde innerhalb weniger Jahrzehnte wieder in den Griff bekommen. Restaurationsenthusiasten begannen ein Projekt zur Wiederansiedlung verwandter Schildkrötenarten unter anderem aus Aldabra und Madagaskar.
  • Rodrigues Jardin des 5 Sens: Im Zentrum der Insel in einer bezaubernden und grünen Landschaft liegt der botanische Garten von Rodrigues. “Jardin 5 Sens” lässt Sie in die Tier- und Pflanzenwelt von Rodrigues, mit weltweit einzigartigen endemischen Pflanzen, Obstbäumen, Aroma- und Heilpflanzen und Blumen eintauchen. Durch Führungen können Sie die Legenden, die medizinischen Tugenden und die kulinarischen Vorzüge der Pflanzen kennen lernen, die auf dem fruchtbaren Boden von Rodrigues wachsen. 

Was gibt es zu unternehmen?

  • Ausflüge mit dem Segelboot: Nehmen Sie sich die Zeit und genießen Sie die sanften Wogen des Windes bei einer Segelbootfahrt zu den Buchten in der südlichen Lagune von Rodrigues für ein BBQ oder Picknick. Die erfahrenen Skipper werden ihr Know-how einsetzen, um diese Fahrt zu einem aufregenden und einzigartigen Erlebnis für diejenigen zu machen, die Meeresabenteuer lieben.
  • Seilbahn-Abenteuer: An der Südküste von Rodrigues mit atemberaubenden Ausblicken auf die Lagune gelegen, ist Tyrodrig ein Seilbahn-Abenteuer, das Sie durch drei üppig grüne Täler führt. Entdecken Sie die Schönheit der Insel, während Sie mehr als 100 Meter über der Vegetationen schweben. Die längste Seilrutsche ist über 400 Meter lange – das sollten Sie nicht verpassen.
  • Kitesurfen und Windsurfen: Die Insel Rodrigues bietet ideale Bedingungen für Gleitsportarten, nämlich Wind- und Kitesurfen. Die sicheren Gewässer der atemberaubenden Lagune und fast ständig wehende Passatwinde sind eine einmalige Gelegenheit, die sich vor allem die Abenteuerlustigen nicht entgehen lassen sollten. Die weltbekannten Spots ‘Pâté Reyneux’ & ‘Mourouk’ haben die Beliebtheit der Insel bei Windsurfern und in jüngster Zeit auch bei Kitesurfern geprägt. Fanatiker reisen regelmäßig zu diesen Spots, immer darauf bedacht, die günstigsten Bedingungen zum Surfen zu erwischen. Gleitsportzentren bieten eine Reihe von Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Kitesurfen an, vom Verleih von Schulungsausrüstung für Anfänger bis hin zu Kursen für Fortgeschrittene oder dem Ausflug über die Lagune hinaus für die Erfahreneren.
  • Sportfischen: Als traditionelle Aktivität und sogar als Lebensunterhaltshilfe für Rodriguan-Familien entwickelte sich die Fischerei mit der Öffnung der Insel für den Tourismus zu einem Sport. Spezialisierte Anbieter sind bestrebt, die Entdeckung der Rodriguan-Gewässer abseits der industriellen Fischereizonen im Indischen Ozean zu ermöglichen. Das Meer um Rodrigues ist aufgrund seiner geographischen Eigenschaften, nämlich Außenriffkanten welche zehn Kilometer von der Küste entfernt liegen und fischreiche Untiefen, sehr günstig für einen guten Fang. Rodrigues macht sich allmählich einen Namen auf internationaler Ebene, wo die Disziplin im Mikrokosmos der Multi-Fischereizonen Anerkennung gefunden hat. Seit 2005 wurden nicht weniger als drei Weltrekordfänge in den Gewässern um Rodrigues erzielt. Oktober bis Juni und Dezember bis April sind die besten Monate zum Angeln. Nur die Zyklonsaison könnte den Fang trüben.
  • Wählen Sie zwischen Jigging, Downrigger-Fischen und Palangrotte-Fischen, um einen Blauen oder Schwarzen Marlin, eine Koryphaen-Meerbrasse, einen Riesentrevally entlang der Korallenriffe, einen Hundszahn-Thunfisch, eine der acht Zackenbarscharten oder einen Red Snapper zu fangen. Erfahrene Besatzungen, deren Boote mit modernster Positionierungs- und Fischfangtechnik ausgestattet sind, bieten Tagesausflüge an. Zweitägige Ausflüge führen die Liebhaber auch zu fischreichen Banken, wie zur mythischen Grand Banc de l’Est (Große Ostbank), wo sie verschiedene Fischfangtechniken ausprobieren und vielleicht den Fang ihres Lebens machen können.
  • Regatten: Die Leidenschaft des Rodriguan-Volkes entstand aus der ständigen Interaktion mit dem Meer, das über die Versorgung des täglichen Lebens hinaus eine Einkommensquelle darstellt. Die Ältesten erinnern sich noch immer an bestimmte epische Bootsrennen, die für immer in ihren Köpfen verankert sind. Nachdem die Tradition der Regatten irgendwie erloschen ist, wurde sie vor einigen Jahren von einigen Enthusiasten wiederbelebt. Der Geist ist nach wie vor lebendig und die Regatten sind ein wesentlicher Bestandteil des lexikalischen Erbes der Insel. 
  • Tauchen: Alle Arten von Tauchaktivitäten werden in Rodrigues sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Taucher angeboten. Kaum vom Menschen besucht, bieten der Meeresgrund sowie die üppige Unterwasserfauna und -flora ein fantastisches Panorama von natürlicher Schönheit. Eine Einführung ist in einer einzigartigen Umgebung an Orten mit einprägsamen Namen wie Couzoupa, Trou Zaiguille, Basilique, Trou Pirate, Coco Fesse, Ti Colorado und Aquarium möglich. Natürlich sind die Möglichkeiten zum Schnorcheln auf der Insel vielfältig und abwechslungsreich und können Sie ebenso verzaubern wie das Tauchen.

Reisezeit

janfebmäraprmaijunjulaugsepoktnovdez
MixedMixedMixedBestBestGoodGoodGoodBestBestBestBest
Am besten = Am besten Gut = Gut Gemischt = Gemischt

Warum es uns dort gefällt

  • Ein wahres Juwel für abenteuerlustige Ozeanliebhaber.
  • Einige der besten Tauch-, Angel-, Wind- und Kitesurfmöglichkeiten überhaupt.
  • Die riesige Lagune ein ganz besonderer Ort und ein ganz besonderes Erlebnis.
  • Abseits der touristischen Pfade ein Mekka für Meeresabenteurer.

Bereit für ein Abenteuer? Lassen Sie uns starten!

Kontaktieren Sie safariFRANK, um die Safari Ihres Lebens zu planen!

UNSERE PARTNER IN AFRIKA MACHEN IHRE TRAUMREISE WAHR

Newsletter
Abonnieren

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten
und Updates von unseren Reisen
All rights reserved © 2022 safariFRANK Pty Ltd • Privacy Policy • Website Terms of Use • Payment Conditions