Self Drive Botswana | 4x4 Adventure Safari Holidays | SafariFRANK
Abenteuer

Selbstfahrerreise durch Botswana

Was bietet dieses Abenteuer?

Für den unabhängigen Reisenden ist eine Safari mit Selbstantrieb ideal. Miete einen komplett ausgestatteten 4×4, plane die Reiseroute und fahren Sie los, wohin Sie wollen! Sollten Sie lieber etwas lokales Wissen zur Hand haben wollen, kann die Safari auch begleitet oder geleitet werden.

Die Fahrzeuge sind neue Modelle, Toyota Hilux oder Land Cruisers mit niedrigem Kilometerstand, mit Dachzelten und allem, was sie sonst noch brauchen, einschließlich Navigations- und Satellitentelefonen. Jedes Fahrzeug kann mit einem oder zwei Dachzelten ausgestattet werden, wobei bis zu vier Personen pro Fahrzeug Platz finden. Eine Lodge-to-Lodge Selbstfahrer-Reise kann ebenfalls arrangiert werden.

Einige Autovermietungen bieten auch ein Fahrer-Training an, das direkt auf die Straßenzustände in Botswana ausgerichtet ist und einen somit auf jede Situation im Busch vorbereitet (es gibt sehr viel dicken Sand und Wasser in Botswana und man möchte nur ungern stecken bleiben).

Wir empfehlen die Buchung neun bis zwölf Monate im Voraus, da Botswanas Nationalparks normalerweise früh ausgebucht werden.

Ideal für:

  • Paare, Familien oder kleine Gruppen mit mehreren Fahrzeugen.
  • Ein Mindestalter von sechs Jahren wird empfohlen.

Warum ist das besonders?

  • Unabhängigkeit und Freiheit zu erforschen!
  • Jede Aufenthaltsdauer von einigen Tagen bis zu einigen Wochen oder einigen Monaten.
  • Echtes Abenteuer – 4×4 fahren, Camping, Navigation und Kochen im Freien.
  • Wildbeobachtungen und Camping in der Wildnis.
  • Sinn für Leistung, Bindung und Gruppenzusammenhalt.

Wo findet es statt?

Selbstfahrer Safaris können überall in Botswana oder den Nachbarländern gemacht werden.

In Botswana sind Nxai Pans, Kubu Island, Central Kalahari und Northern Botswana die beliebtesten Reiseziele.

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Tagespreise für eine Toyota Hilux oder Land Cruiser 76 Serie sind ab  100 EUR bzw. 150 EUR, mit Ermäßigungen für lange Mieten. Fahrzeuge können an einer Reihe von Orten abgeholt und abgegeben werden, es können jedoch Gebühren anfallen.

Die Campinggebühren in den Nationalparks variieren, sollten aber mit etwa USD 50 pro Person und Nacht veranschlagt werden.

Welche Verlängerungen der Safari empfehlt ihr?

Selbstfahrer-Safaris enden oft in Kasane, in der Nähe von Victoria Falls, wo du ein paar Tage in einem der Hotels verbringen kannst, mit der Möglichkeit sich ein wenig verwöhnen zu lassen und dabei die Freuden der Wasserfälle zu genießen.

Ein Aufenthalt in einer Lodge ist ein weiterer guter Weg, um die Safari zu beenden – wir empfehlen Meno-a-Kwena für eine andere Erfahrung im nördlichen Botswana.

Eine andere gute Idee (wenn auch nicht unbedingt notwendig) ist, dass einer (oder mehrere) der Gruppenmitglieder eine Woche vor der Safari im Busch-Skills-Training im Okavango Delta verbringen. Dies wird die Erfahrung der Gruppe enorm verbessern, da das Mitglied so viel nützliches Wissen und Fähigkeiten erlangen wird, die auf der folgenden Safari angewendet und mit der Gruppe geteilt werden können.

Bereit für ein Abenteuer? Lassen Sie uns starten!

Kontaktieren Sie safariFRANK, um die Safari Ihres Lebens zu planen!