WPCS 2.1.3
SAFARI PLANER
WPCS 2.1.3
Abenteuer

Migration der Gnus in den Liuwa Plains

Was bietet dieses Abenteuer?

Liuwa Plain liegt in den oberen Sambesi-Auen von West-Sambia. Jedes Jahr, wenn saisonale Überschwemmungen das flache Grasland in ein Feuchtgebietsparadies verwandeln, wird das Gebiet die Heimat der zweitgrößten Gnuwanderung in Afrika. Es ist ein Spektakel, bei dem zwischen 40.000 und 50.000 Individuen innerhalb des breiteren Liuwa-Systems wandern und sich zwischen den zahlreichen Pfannen abhängig von saisonalen Bränden und Überschwemmungen bewegen.

Zu Beginn der Regenzeit (im November) fließt der Sambesi aus dem Norden und die Gnus ziehen nach Süden auf eine höhere Ebene, was eine großartige Wanderung mit buchstäblich Zehntausenden Tieren, die sich durch die Ebenen bewegen, schafft – ein unvergesslicher Anblick! Dazu gesellen sich Herden von Zebras, Tsessebes und Lechwe Antilopen und Raubtiere wie Wildhunde, Hyänen, Geparden und Löwen.

Das Gebiet mit der Liuwa-Ebene hat eine lange und reiche Geschichte. Liuwa Plain, eines der frühesten Naturschutzgebiete in Afrika, wurde Anfang der 1880er Jahre vom König der Lozi zum Wildreservat erklärt. Seit 2003 wird der Park von African Parks im Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft mit der sambischen Regierung und dem Barotse Royal Establishment verwaltet.

Eine neue Lodge Mambeti befindet sich am oberen Munde-Bach, einem Ort, der für seine weitreichenden Ausblicke und das vollständige Eintauchen in die Tierwelt ausgewählt wurde. Die Unterkunft umfasst sechs luxuriöse Villen, darunter eine Familienvilla mit zwei Schlafzimmern, die Platz für insgesamt 15 Gäste bietet. Dies wird die einzige Lodge innerhalb des Parks sein und sorgt für ein ganz besonderes Erlebnis während der Migration.

Ideal für:

  • Ideal für Paare, Familien und kleine Gruppen.
  • Ideal für diejenigen, die an abgelegenen und besonderen Begegnungen mit Tieren interessiert sind.
  • Vogelbeobachter und Fotograf Himmel!

Warum ist das besonders?

  • Erleben Sie die zweitgrößte Gnuwanderung in Afrika!
  • Beobachten Sie das einzigartige Raubtierverhalten an – Hyänen jagen in Rudeln von bis zu 50 Tieren.
  • Seltene Vogelbeobachtung mit 334 Arten.
  • Fabelhafte fotografische Möglichkeiten.
  • Übernachten Sie in der einzigen Lodge im Park.
  • Große Naturschutzgeschichte und Einbeziehung der Gemeinschaft
  • Wild und wirklich abgelegen …

Wo findet es statt?

Angrenzend an die Flüsse Luambimba und Luanginga zeichnet sich Liuwa durch seine spektakuläre flache Landschaft mit weitläufigen Flächen aus. Die saisonal überflutete Sambesi-Aue ist mit leicht erhöhten bewaldeten Inseln übersät.

Historisch als königliches Jagdrevier genutzt, leben die Menschen heute noch im Park, ein Vermächtnis, das auf das Ende des 19. Jahrhunderts zurückgeht, als der Barotse-König Lubosi Lewanika es zu einem geschützten Gebiet erklärte und sein Volk zu den Bewahrern des Reservats und seiner Wildtiere erklärte – einschließlich der berühmten Liuwa Löwen, Hyänen und Geparden.

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Preise bei King Lewanika beginnen bei USD 1300 pro Nacht und Person im Doppelzimmer.

Welche Verlängerungen der Safari empfehlt ihr?

Ein Aufenthalt in Liuwa kann (durch ein Pauschalangebot) mit einigen Nächten in den Camps in South Luangwa kombiniert werden, wodurch ein wahrlich großartiges sambisches Erlebnis entsteht. Hinzu kommt ein Aufenthalt in den Victoria Falls und es geht gar nicht mehr besser!

Die Komponenten von SafariFRANK in Botswana oder Namibia funktionieren auch gut mit einer Sambia-Verbindung.

Bereit für ein Abenteuer? Lassen Sie uns starten!

Kontaktieren Sie safariFRANK, um die Safari Ihres Lebens zu planen!

UNSERE PARTNER IN AFRIKA MACHEN IHRE TRAUMREISE WAHR

Newsletter
Abonnieren

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten
und Updates von unseren Reisen
All rights reserved © 2022 safariFRANK Pty Ltd • Privacy Policy • Website Terms of Use • Payment Conditions